cashmere-geschenk-weihnachten

Weich, weicher, Cashmere!

(Werbung) Schon, oder? "Cashmere" oder auch "Kaschmir" ist einfach ein unschlagbar schönes Material und echter Luxus auf der Haut. Ich weiß nicht, wie häufig ich das Wort "kuschelig" schon auf meinem Blog verwendet habe. Unendlich oft vermute ich! Trotzdem muss ich es noch einmal schreiben, denn der Schal von REPEAT cashmere ist eben genau das: sooooooooo kuschelig. Irgendwie ein kleines Stückchen zu Hause für unterwegs…


Outfitrueckblick-Oktober-2015-edelfabrik-ü40-1
Hallo Ladies,
so schnell wie der Oktober verflogen ist, konnte ich gar nicht gucken :). Auf jeden Fall waren in DEM klassischen Herbstmonat nicht nur die Blätter sehr bunt sondern auch meine Looks. Nicht ganz unschuldig daran war "die Modeflüsterin" mit ihrem Projekt "Das magische Modedreieck" – da musste ich mir über das was ich trage mal richtig Gedanken machen. Einige tolle Events durfte ich ebenfalls im Oktober erleben! Leider hatte ich aber im vergangenen Monat nicht so viel Zeit um Fotos aller meiner Looks zu machen…

Hallo Ladies,
es gibt Neuigkeiten zu berichten :) Aktuell "gastblogge" ich nämlich ein bisschen bei Wenz und ich würde mich total freuen, wenn Ihr mal hier bei WEStyle, dem Onlinemagazin reinschaut und mir schreibt, wie Euch mein Herbstlook mit dieser genialen Kuscheljacke gefällt. 
 
Dass ich an der nicht vorbeikam erklärt sich fast von selbst oder? Kuschelig, warm und stylish - alles was ich brauche für den Herbst :D. Der Schnitt ist superoversized, deswegen habe ich den Rest des Looks sehr schmal gehalten, sonst passt die Silouhette nicht für meinen Geschmack, was meint Ihr?
 

Leuchtender Herbst – Look mit rostroter Fakefurjacke


 
Mir hat's übrigens echt Spaß gemacht den Beitrag zu schreiben und ich kann Euch verraten, dass es auch noch zu zwei anderen Themen Gastposts von mir geben wird. Lasst Euch mal überraschen! Dubidu!

GLG Chrissie


Ein Layerlook aus zwei Kleidern

"Layering" oder auch "Lagenlook". Das ist etwas, das ich schon immer gern für meine Outfits genutzt habe. Trotzdem merke ich: Durch das Bloggen bin ich definitif kreativer im Mixen von unteschiedlichen Längen und Stoffen etc. geworden. Bei diesem Layer-Look habe ich ein wirklich uraltes Maxikleid mit einem Mini-Lederkleid zusammengewürfelt
wie kombiniere ich ein Maxi und ein Minikleid

Ein Lagenlook in Grau und Schwarz

Das ganze wirkt mal wieder ziemlich edgy, liegt sicherlich auch an den Plateau-Schuhen, die ich dazu trage, aber ich finde, die passen irgendwie klasse dazu. Der Fokus meines Lagenlooks liegt eher auf den Stoffen, den Formen und natürlich den unterschiedlichen Längen. Die Farben die ich gelayert habe sind dafür sehr dezent – ausschließlich Grau und Schwarz.

Lagenlook aus zwei Kleidern

Lagenlook! Da müssen auch die Stoffe passen.

Die Stoffe meines Layerings passen ebenfalls gut zusammen - nichts "klebt" oder bleibt hängen beim Bewegen. Darauf achte ich immer sehr. Ich hasse es, wenn sich die Stoffe meiner Klamotten manchmal statisch aufladen - dann bleibt der Rock an den Beinen kleben und son doofes Zeug :). Ein Grund mehr, beim Lagenlook darauf zu achten, dass auch die Stoffe harmonieren.

Info: Maxikleid, Schuhe: H&M / Minikleid: tk Maxx / Tasche: via ebay / Schmuck: Fundus

Seid Ihr auch so Fans des Lagenlooks oder mögt Ihr Layering nicht so gern?

LG Chrissie
Beautypress BloggermädelsHallo Ladies,
am Samstag war ich auf dem Beautypress-Bloggerevent in FFM unterwegs. Zahlreiche bekannte und auch einige mir total unbekannte Marken stellten sich dort auf einer Art "Mini-Messe" uns Bloggerinnen vor. Vorab erst einmal Kompliment an Gabriele Fuchs (3.v.l), Gründerin und Inhaberin der webportalis PR Network GmbH, für ein wirklich gutes und durchdachtes Konzept. Das Event fand übrigens im wunderschönen Skyloft des Sheraton Frankfurt Airport Hotel statt.

Ich bin also ganz entspannt von Stand zu Stand geschlendert, habe mir die jeweiligen Produkte und Anwendungen in Ruhe erklären lassen und konnte bei Bedarf gleich neugierige Fragen stellen. Wann ich eine Pause brauchte konnte ich selbst bestimmen und es blieb, trotz aller Infoflut, immer noch genug Zeit mit den anderen Bloggermädels zu essen und zu quatschen. Ein dickes "Dankeschön" an das Orga- und das aufmerksame Service-Team!

Kleine Anekdote am Rande: Natürlich war auch ich hinter der "berühmten" Glamour mit dem Mini-Chanel-Lippenstift her wie der Teufel hinter der armen Seele. Die Wahrscheinlichkeit die Ausgabe am Flughafen zu ergattern war hoch! Ich also rein in einen der Pressekioske, noch schnell bevor mein Zug heimwärts ging. Und da lag sie - in mehrfacher Ausführung!!! Und dann: Denkste Puppe! Die Verkäuferin hatte ihre Kasse schon geschlossen und war unter gar keinen Umständen bereit dazu mir die Zeitung zu verkaufen. Ich sollte doch noch mal in einem anderen Kisok schauen - dazu war natürlich keine Zeit mehr! ARGHHHHHHHHH!!!!!!!! Das ist so, so, so gemein, denn hier, in der nordhessischen Provinz, ist das Exemplar einfach nicht zu bekommen.

Hallo Ladies,
wie auch schon die letzten beiden Sonntage, bin ich auch diesmal beim dritten und leider schon letzten Teil des "Magischen Modedreicks" dabei. Stephanie alias die Modeflüsterin hat für diesen Sonntag das Thema "Partyoutfit" ins Rennen geschickt – das sollte mit dem Dreiklang aus "Jeans, Blazer und T-Shirt" doch zu schaffen sein…

Wie-kombiniere-ich-einen-Poncho
Ponchos – aus diesem Herbst nicht wegzudenken. Egal ob zum Überwerfen oder mit Ärmeln wie bei diesem hier. In mein Beuteschema fallen die Teile vor allem aus zwei Gründen: 1. Warm, 2. Kuschelig. "Poncho" ist übrigens nicht nur der Name für diese kuscheligen Strickteile. Aus dem Spanischen übersetzt heißt "poncho" auch "träge" oder "faul". Passt oder? Wer zu träge oder faul ist, sich einen coolen Look auszudenken, der schmeißt sich einfach einen Poncho über und ist fertig.


Blogger Template Created by pipdig