Ein Layerlook aus zwei Kleidern

"Layering" oder auch "Lagenlook". Das ist etwas, das ich schon immer gern für meine Outfits genutzt habe. Trotzdem merke ich: Durch das Bloggen bin ich definitif kreativer im Mixen von unteschiedlichen Längen und Stoffen etc. geworden. Bei diesem Layer-Look habe ich ein wirklich uraltes Maxikleid mit einem Mini-Lederkleid zusammengewürfelt
wie kombiniere ich ein Maxi und ein Minikleid

Ein Lagenlook in Grau und Schwarz

Das ganze wirkt mal wieder ziemlich edgy, liegt sicherlich auch an den Plateau-Schuhen, die ich dazu trage, aber ich finde, die passen irgendwie klasse dazu. Der Fokus meines Lagenlooks liegt eher auf den Stoffen, den Formen und natürlich den unterschiedlichen Längen. Die Farben die ich gelayert habe sind dafür sehr dezent – ausschließlich Grau und Schwarz.

Lagenlook aus zwei Kleidern

Lagenlook! Da müssen auch die Stoffe passen.

Die Stoffe meines Layerings passen ebenfalls gut zusammen - nichts "klebt" oder bleibt hängen beim Bewegen. Darauf achte ich immer sehr. Ich hasse es, wenn sich die Stoffe meiner Klamotten manchmal statisch aufladen - dann bleibt der Rock an den Beinen kleben und son doofes Zeug :). Ein Grund mehr, beim Lagenlook darauf zu achten, dass auch die Stoffe harmonieren.

Info: Maxikleid, Schuhe: H&M / Minikleid: tk Maxx / Tasche: via ebay / Schmuck: Fundus

Seid Ihr auch so Fans des Lagenlooks oder mögt Ihr Layering nicht so gern?

LG Chrissie
Beautypress BloggermädelsHallo Ladies,
am Samstag war ich auf dem Beautypress-Bloggerevent in FFM unterwegs. Zahlreiche bekannte und auch einige mir total unbekannte Marken stellten sich dort auf einer Art "Mini-Messe" uns Bloggerinnen vor. Vorab erst einmal Kompliment an Gabriele Fuchs (3.v.l), Gründerin und Inhaberin der webportalis PR Network GmbH, für ein wirklich gutes und durchdachtes Konzept. Das Event fand übrigens im wunderschönen Skyloft des Sheraton Frankfurt Airport Hotel statt.

Ich bin also ganz entspannt von Stand zu Stand geschlendert, habe mir die jeweiligen Produkte und Anwendungen in Ruhe erklären lassen und konnte bei Bedarf gleich neugierige Fragen stellen. Wann ich eine Pause brauchte konnte ich selbst bestimmen und es blieb, trotz aller Infoflut, immer noch genug Zeit mit den anderen Bloggermädels zu essen und zu quatschen. Ein dickes "Dankeschön" an das Orga- und das aufmerksame Service-Team!

Kleine Anekdote am Rande: Natürlich war auch ich hinter der "berühmten" Glamour mit dem Mini-Chanel-Lippenstift her wie der Teufel hinter der armen Seele. Die Wahrscheinlichkeit die Ausgabe am Flughafen zu ergattern war hoch! Ich also rein in einen der Pressekioske, noch schnell bevor mein Zug heimwärts ging. Und da lag sie - in mehrfacher Ausführung!!! Und dann: Denkste Puppe! Die Verkäuferin hatte ihre Kasse schon geschlossen und war unter gar keinen Umständen bereit dazu mir die Zeitung zu verkaufen. Ich sollte doch noch mal in einem anderen Kisok schauen - dazu war natürlich keine Zeit mehr! ARGHHHHHHHHH!!!!!!!! Das ist so, so, so gemein, denn hier, in der nordhessischen Provinz, ist das Exemplar einfach nicht zu bekommen.

Hallo Ladies,
wie auch schon die letzten beiden Sonntage, bin ich auch diesmal beim dritten und leider schon letzten Teil des "Magischen Modedreicks" dabei. Stephanie alias die Modeflüsterin hat für diesen Sonntag das Thema "Partyoutfit" ins Rennen geschickt – das sollte mit dem Dreiklang aus "Jeans, Blazer und T-Shirt" doch zu schaffen sein…

Wie-kombiniere-ich-einen-Poncho
Ponchos – aus diesem Herbst nicht wegzudenken. Egal ob zum Überwerfen oder mit Ärmeln wie bei diesem hier. In mein Beuteschema fallen die Teile vor allem aus zwei Gründen: 1. Warm, 2. Kuschelig. "Poncho" ist übrigens nicht nur der Name für diese kuscheligen Strickteile. Aus dem Spanischen übersetzt heißt "poncho" auch "träge" oder "faul". Passt oder? Wer zu träge oder faul ist, sich einen coolen Look auszudenken, der schmeißt sich einfach einen Poncho über und ist fertig.


Lippenstifte-von-wet-n-wild
Ich bin echt genervt! Wie kann man denn so ein gutes Produkt mit so einem bekloppten Packaing versehen? Über Wet N Wild habe ich Euch ja bereits das ein oder andere Mal berichtet. Vor allem die Comfort Zone Palette hat es mir ja sehr angetan.

Im Bereich Lippenstifte hat die Marke mittlerweile mit den Wet N Wild Mega Last Matte Lip Covers ebenfalls ordentlich nachgelegt und viele hypen einige Nuancen als richtig gute MAC-Dupes - kann ich nur bestätigen! Aber WER bitte hat sich diese Verschlusskappe ausgedacht? Man kann den Lippi nicht komplett eindrehen und so hat man in Null Komma Nix total doofe Macken am Stift und die transparente Hülle ist ordentlich verschmiert… HALLO????

Mega-Last-Matte-Lip-Cover-von-wet-n-wild

Oben auf dem Bild seht Ihr genau was ich meine, oder? Ziemlich zerstört die hübschen Teile - natürlich benutze ich sie trotzdem mit Begeisterung, aber ich schüttele in einer Tour mit meinem perfekt lippengeschminkten Kopp :D.

WET-N-WILD-Mega-Last-Matte-Lip-Cover-tragefoto
Die beiden Farben sind ein Traum: "Ravin Rasin" ein knalliges, dunkles Lila und "Wine room" ein Mix aus Mauve und Pink. Satt, kräfig und hervorragend in der Deckkraft. Das Finish ist semimatt und sieht richtig gut aus auf den Lippen. Daumen sowas von hoch. Die leicht pastöse Konsistenz sorgt für eine sehr gute Haltbarkeit. In einigen Reviews las ich, dass manche als Unterlage einen Lipbalsam brauchen, aber bei mir gelingt der Auftrag auch ohne gut und meine Lippen trocknen nicht aus. Alles in allem also richtig prima… wenn diese doofe, doofe und ich schreib es nochmal DOOFE Kappe nicht wäre. Ich meine, es sieht noch nicht mal besonders gut aus - also WARUM?

Swatches der WET N WILD Mega Last Matte Lip Cover


Kappe hin oder her – ich werde mir sicher noch den ein oder anderen der WET N WILD Mega Last Matte Lip Cover zulegen. Die Farben sind sooo schön und ich komme mit der Textur sooo gut zurecht. Ich geb die Hoffnung mal nicht auf, dass die Verpackung eventuell noch mal überdacht wird :D.

Die Lippis bekommt Ihr für ca. 3,99 Euro - btw. ein top Preisleistungsverhältnis.
LG Chrissie
Businesslook-over-40


Das magische Modedreieck geht in die zweite Runde und diesmal geht's um's Business. Schließlich ist das, was Stephanie alias die Modeflüsterin sagt, absolut richtig. Blazer, T-Shirt und Jeans funktionieren immer und in jedem Bereich. In der ersten Runde drehte sich alles um das Thema Casual, hier ist mein Look dazu…

Jeansculotte im Business-Look

Wie-style-ich-Culottes-im-Business

Bei diesem Themenlook bin ich mir sicher, dass manche von Euch sicher denken: "Wie jetzt, dass soll Business sein?" … für mich glücklicherweise schon :). Einen Vorteil den mein Business bietet ist, dass mir klamottentechnisch ziemlich viel "verziehen" wird. "Ach… die arbeitet in der Werbung, da ist ja alles ein bisschen verrückter…"

Diesen Satz plus einige andere in dieser Richtung höre ich schon seit ein paar Jahren immer wieder. Und ehrlicherweise bin ich ganz froh drüber, denn es stimmt, in einem kreativen Besuch ist irgendwie ein bisschen mehr erlaubt und das nutze ich auch schamlos aus.

Das-magische-Modedreieck

Was wäre ich ohne meine Culottes :D - und natürlich habe ich auch eine Jeansvarainte – war eh klar, ne? Die Farbgebung des Looks ist eher gedeckt. Blau und Grau und ein Mix aus beidem dominiert. Dazu meine Overknee-Heels und ne schlaue Brille :D. Total Business oder?

Over-40-style-mit-Culotte
Businesslook-mit-jeans-culotte
Die Clutch die ich gewählt habe, ist so groß, dass ich locker einen A4 Block oder ähnliches darin unter bringen kann. Für einen echten Businesslook auch nicht ganz unerheblich. Die goldenen Kanten der Clutch passen perfekt zu den Reißverschlüssen der engen Overknees.

Den Schmuck halte ich auch hier wieder eher dezent. Gold – passend zu den Details im Look. Allerdings nur eine offene Blattkette und meinen heißgeliebten Armreif von meiner Freundin.

Schmuck-Business
Mehr braucht es nicht. Ach Mädels, I am soooooo busy today :D.

Info: Culotte, T-Shirt, Blazer, Overknees: H&M / Schmuck: Fundus

So und jetzt klickt Euch noch mal durch bei: Annette, Claire, Conny, Gaby, Sabina, Sabine, Stefanie

GlG aus der edelfabrik
Chrissie 
Lederculotte-in-lila-Herbstlook-große-Tasche

Culotte mit Overknees kombinieren? / Culotte im Herbst kombinieren / Culotte, Culotte und kein Ende in Sicht, heute mal in einer Glattleder-Variante. Und die auch noch in Anlehnung an die Farbe des Jahres … und wer ist eigentlich Marsala?

Naturgemäß wird ja in Mode-Magazinen und auf Blogs die Pantonefarbe des Jahres immer sehr breit gefächert dargestellt und so findet man unter der Headline "Marsala" mittlerweile zahlreiche Nuancen zwischen dunklem Rot mit leichtem Brauneinschlag bis hin zu dunkeln Aubergine- und Beerentönen. Wer es ganz genau wissen will, der muss mit einem Pantonefächer shoppen gehen. Bei mir im Job hab ich das Ding ständig in der Hand – beim Shoppen sind mir Trendfarben allerdings nicht ganz so wichtig :D.…

Overknees-schwarz-Leder-Highheels

Wildleder Culotte mit Marsala Einschlag

Also Marsala hin oder her, die Fake-Leder-Culotte die ich hier trage, ist einer meiner Herbstlieblinge. Dunkel, beerig und ein tolles Kombinationswunder. Heute habe ich mich für einen weißen Oversize-Sweater dazu entschieden. Aber auch mit Blusen, Pullovern egal ob bunt oder schwarz habe ich diesen Hosenrock schon kombiniert. Generell liebe ich Culottes ja sehr - meine gesammelten Lieblingslooks plus ganz viele Tipps zur Culotte habe ich hier zusammengestellt!

New-tailoring-culotte-oversized

Der Look ist eher so ein bisschen cool und unaufgeregt. Das hat mit meiner Frisur leider nicht so gut geklappt, eigentlich wollte ich mir einen Iro stecken, na ja, dass das nicht hingehauen hat, sehr Ihr ja selbst. :D.

Kombination-Culotte-oversized-look

Culotte im Herbst mit Overknees stylen

Damit ich nicht an den Beinen friere, trage ich zur Culotte Overknees. Meine sind aus der Anna dello Russo-Kollektion für H&M, die schon ein paar Jahre zurückliegt. Vorteil dieser Stiefel ist, dass sie wirklich wahnsinnig eng am Bein anliegen. So machen Sie einen "schmalen Fuß" und tragen unter der Culotte nicht auf. Finde ich für die Optik ziemlich wichtig. 

schwarze-Overknees-zu-Culotte-Lila

Den Sweater habe ich vorn in den Bund der Culotte gesteckt. Ich finde, dann wirkt meine Silhouette nicht so breit und man bekommt die Ahnung einer Taille. Auf Michellin-Männchen-Look steh' ich im allgemeinen ja nicht so.

Ich persönlich mag an diesem Look die klaren Farben sehr. Alle Teile sind uni und gehen von oben hell zu unten dunkel. Nur die Stiefel fallen mit ihrem goldenen Reißverschluß an der Beinrückseite ein bisschen aus dem Raster.

Große-Statementkette-Drache,Culotte mit Overknees

Als Hingucker funktioniert mein überdimensionaler Drachenanhänger ganz gut. Richtig blöd ist daran nur, dass er gern mal am Stoff hängen bleibt, so muss ich immer überlegen, ob ich das Teil tragen kann, oder der Stoff anfällig ist Fäden zu ziehen.

Info: Culotte: River Island / Sweater, Overknees: H&M / Kette: Zara / Tasche: Blond

Was meint Ihr – Herbstculottes plus Overkenss, wär das was für Euch?

GLG aus der edelfabrik
Chrissie
Blogger Template Created by pipdig