Donnerstag

Einfaches Jackfruit Burger Rezept – Ist die Jackfruit eine gute Fleischalternative?

Jackfruit-Rezept-Fleischersatz



Jackfruit statt Pulled Pork!

Jackfruit statt Fleisch? Das hat mich neugierig gemacht. Als ich bei uns im Supermarkt die Jackfruitdosen entdeckt hab‘, wollte ich es wissen!
  • Wie schmeckt eine Jackfruit?
  • Kann die Jackfruit Fleisch ersetzen?
  • Wie bereite ich eine Jackfruit zu?
  • Unreife Jackfruit als Fleischersatz
  • Reife Jackfruit – Das Obst
  • Jackfruit wie Pulled Pork zubereiten?
  • Einfaches Jackfruit Burger Rezept
  • Zutaten für zwei Personen
  • Zubereitung
  • Woher kommt die Jackfruit?
  • Lesetipps und weiterführende Links


Wie schmeckt eine Jackfruit?

Bei uns bekommt Ihr die Jackfruit im Handel meist in zwei unterschiedlichen Reifegraden. Je nach dem, wie Ihr die Jackfruit verwenden wollt. Die unreife Jackfruit schmeckt ziemlich neutral und ganz leicht säuerlich. Deswegen wird sie, zusammen mit den richtigen Gewürzen, gern als Fleischersatz benutzt – so wie auch in meinem Rezept. In der reifen Version findet Ihr das Fruchtfleisch der Jackfruit oft im Obstsalat wieder, weil die Frucht mit zunehmender Reife an Fruchtsüße zulegt. Eine reife Jackfruit schmeckt ein bisschen wie ein Mix aus Banane mit Ananas.
Bei uns gibt‘s die Jackfruit im Supermarkt entweder in der Dose oder im Vakuumpak. Das Fruchtfleisch ist ziemlich blass. Ich habe mich bei meinem Jackruit Burger für die Variante aus der Dose entschieden.


Jackfruit-Rezept-Fleischersatz

Kann die Jackfruit Fleisch ersetzen?

Die Idee einen gesunden, leckeren Ersatz für Fleisch zu finden finde ich generell gut, besonders, wenn der Darm, so wie bei mir, mit Fleisch manchmal nicht ganz so gut klar kommt. Eines kann ich schon mal vorweg nehmen. Ich bin wirklich empfindlich, aber habe den Jackfruit Burger super vertragen! Beim Geschmackserlebnis war noch Luft nach oben – ich vermute aber, dass ich beim Würzen des Fruchtfleisches einfach nicht mutig genug war. In meinem Rezept ist Sojasauce eine Komponente – die würde ich persönlich vielleicht beim nächsten Versuch weglassen… Die Konistenz der Jackfruit kommt der von Pulled Pork auf jeden Fall sehr nah – nur der Biss ist etwas weicher. Mein Fazit: Die Jackfruit kann ein Ersatz für Pulled Pork sein – aber sie muss richtig gut gewürzt werden.


Wie bereite ich eine Jackfruit zu?

Unreife Jackfruit als Fleischersatz

Im Prinzip kannst Du die Jackfruit – ja nach Rezept – tatsächlich wie Fleisch zubereiten. Also zum Beispiel mit Zwiebeln in der Pfanne scharf anbraten. Ihr könnt die Jackfruit als Gulasch, Curry, Braten, Gyros, Döner oder als Nuggets zubereiten – die Jackfruit ist ein Allroundtalent :D je nach dem mit welchen Gewürzen und Marinaden Du sie geschmacklich vorbereitest.

Reife Jackfruit – Das Obst

Mit der reifen Variante der Jackfruit kannst Du jede Menge leckere Süßspeisen, Desserts oder Smoothies verfeinern. Zusammen mit Kokosmilch und Haferflocken ergibt sie ein tolles Porridge.


Jackfruit wie Pulled Pork zubereiten? 

Willst Du die Jackfruit als Pulled Pork Ersatz verwenden, musst Du sie mit zwei Gabeln zerfasern. Sprich die Fruchtfleisch-Stücke richtig auseinanderzerren. So entsteht die klassische Pulled Pork Konsistenz.


Jackfruit-Burger-Pulled-Pork-Rezept

Einfaches Jackfruit Burger Rezept

Ich hab‘ mich bei meinem ersten Jackfruit Experiment für einen Burger entschieden. Da braucht es nicht viel drumherum und ich konnte mich erst einmal auf die Zubereitung der Jackfruit konzentrieren.

Jackfruit „Pulled Pork“ Burger – Zutaten für vier Personen

Für die Burger:
  • 520 g Jackfruit aus der Dose (Abtropfgewicht)
  • Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 4 EL Sojasoße
  • Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Barbeque-Soße
  • 4 Burger Brötchen
Für den Belag:
  • Rucolasalat
  • Guacamole
  • Gurke
  • Tomate
  • Krautsalat

Jackfruit „Pulled Pork“ Burger – Die Zubereitung

Los geht‘s mit der Jackfruit. Die nehmt Ihr aus der Dose und wascht sie kurz unter fließendem Wasser ab. Wasser rausdrücken abtupfen und gut. Zuerst schneidet Ihr die Zwiebeln und den Knoblauch klein. Beides dünstet Ihr in den Pfanne mit etwas Olivenöl an. Dazu gebt Ihr die Jackfruit. Wenn die etwas braun geworden ist, gebt Wasser, Soja- und Barbequesoße dazu und lasst das ganze ca. 15 Minuten köcheln. Am besten fangt Ihr gleich mit dem Zerfasern der Jackfruit an. Ist das erledigt, könnt ihr die Jackfruit im Ofen un einer Auflaufform zwischenparken – ich salze und pfeffere das Fruchtfleisch noch gern etwas nach.

Jetzt schnappt Ihr Euch die Burgerbrötchen und bräunt sie in der Pfanne oder auf dem Toaster. Wer mag kann noch eine leckere Gucacmole aus Avocado und Zitronensaft zubereiten. Eine gute Bugersoße funktioniert aber auch. Bestreicht die Unterseite Eures Brötchens mit Guacamole, Burgersoße oder BBQ-Soße – je nach Geschmack. Als nächstes kommt eine Schicht Rucolablättchen. Darauf setzt Ihr das Jackfruit Fruchtfleisch und den Krautsalat. On Top kommen feine Tomaten und Gurkenscheiben und fertig ist der Jackfruit Burger!


Woher kommt die Jackfruit?

Ursprünglich ist Südostasien die Heimat der Jackfruit. Neben Indien ist auch Brasilien Anbaugebiet für die tropischen Riesenfrüchte. Klar, über die Ökobillanz lässt sich streiten, aber als Fleischersatz ist die Jackfruit echt super geeignet! Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass ich noch weiter mit der Jackfruit experimentieren will!


Weiterführende Links & Lesetipps

Der leckerste Salat ever!
Einfacher Rucola Salat mit Walnüssen und Ziegenkäse

Avocado Lieblingsrezept!

Avocadosalat mit Krabben und Birnen!

Trend 16:8 Fasten
So funktioniert der Diät Trend! 



SHARE:
Blogger Template Created by pipdig