Sonntag

Wassermelone Feta Salat | Einfaches Sommersalat Rezept

Wassermelone-Feta-Salat-Rezept

Frischer & Lecker! Der perfekte Salat mit Wassermelone und Fetakäse für warme Tage! 

Wer kennt's? Es ist Sommer und total warm. Da passt schweres Essen so gar nicht, oder? Es muss was kalorienarmes, leichtes her. Am besten was das schnell geht und ohne viel Aufwand zu machen ist. Seht Ihr auch so? Dann ist mein leichter Sommersalat aus Waaser-Melone und Feta plus frischer Minze bestimmt genau das richtige für Euch. Super erfrischend und wirklich richtig lecker. 

Satt macht er übrigens auch. Ich mag an der Kombination aus Wassermelone und Feta besonders, den tollen Mix aus frischen und herzhaften Aromen. Eine tolle Verbindung zwischen diesen beiden Komponenten bringt der intensive Geschmack der frischen Minze und die angenehme Limettensäure. Also Ihr Lieben, wer Lust hat diesen mega leckeren Salat mal nachzubasteln: Here we go!


Wassermelone Feta Salat – Die Zutaten

Wassermelone-Feta-Salat-Rezept-einfach-gemacht

Für eine Schüssel meines Melonen-Feta Salates die für zwei Personen reicht, braucht Ihr:
  • 500 g Wassermelone 
  • 1 Bio-Limette oder 2 EL Limettensaft
  • 1/2 Bund Minze
  • 200 g Feta-Käse
  • frischer Pfeffer 
  • bei Bedarf eine Prise Salz
  • Olivenöl


Wassermelone Feta Salat – die Zubereitung

Wassermelone-Feta-Salat-Rezept-Zubereitung

Zuerst zerteilt Ihr die Wassermelone und schneidet sie in eckige Stücke. Diese könnt Ihr gleich in die Salatschüssel geben. Als nächstes kommt der Feta an die Reihe. Mit dem verfahrt Ihr ebenso. Zerteilt den Feta in schöne, kleine, mundgerechte Stücke und gebt ihn zu der Melone in die Schüssel. 

Ob Ihr "echten" Fetakäse oder Hirtenkäse aus Kuhmilch verwendet bleibt Euch überlassen. Der echte Fetakäse ist deutlich salziger und bröselt etwas mehr. Insgesamt dominiert echter Feta den Geschmack des Salates deutlich mehr als Hirtenkäse. Ich persönlich verwende in der Kombination mit der Melone lieber den etwas weniger intensiven Hirtenkäse. Mit dem empfinde ich das Aroma des Salates insgesamt als harmonischer und runder. Das ist aber, wie gesagt, definitiv Geschmackssache!

Im nächsten Schritt gebt Ihr den Limettensaft und das Olivenöl über die Melone und den Feta. Danach mit der Mühle nach Bedarf pfeffern. Je nach dem was Ihr für einen Feta bzw. Hirtenkäse verwendet habt, könnt Ihr auch noch ein bisschen Salz dazugeben.  

Jetzt mengt Ihr alles gut durch. Seid aber ein bisschen vorsichtig dabei. Vor allem wenn Ihr für den Salat echten Feta verwendet habt. Dadurch, dass der gern mal bröselt wird er auch leicht sehr kleinteilig im Salat.

Die Minze gebe ich immer erst zum Schluss über den Salat. Wenn dieser schön auf den Tellern oder in der Schale angerichtet ist. Das hat den Vorteil, dass die feinen Blättchen der Minze beim Durchmengen der Salates nicht zerdrückt werden.

Kleiner Tipp:  Als weitere Komponente kann man zum Salat noch Gurke hinzugeben.
Die passt durch ihren leichten Geschmack und den hohen Wasseranteil auch prima dazu.
Einige mögen auch Walnusskerne in diesem Salat. Die könnt Ihr aber auch als Topping daneben stellen.
Insgesamt braucht ihr für die Zubereitung des Salates nur 10 - 15 Minuten.





Lasst es Euch gut schmecken!
Eure Chrissie
SHARE:

1 Kommentar

  1. Hallo Chrissie,
    tolles Rezept, genau richtig bei den Temperaturen. Schmeckt wirklich lecker und geht ganz schnell. Hab ich mir jetzt schon öfter gemacht.
    GLG
    Ralf

    AntwortenLöschen

Wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blogger Template Created by pipdig