Sonntag

Schönen Gruß an… Mich! | Selbstgespräche führen - Ein Outing | Lifestyle & Gedanken

Psychologie | Selbstgespräche führen im Alltag

Ein liebevoller Blick auf alle, die mit sich selbst sprechen! | Okay Mädels, ich oute mich heute einfach mal! Ich führe von Zeit zu Zeit Selbstgespräche. Ja, ohne Mist, manchmal tue ich das. Vornehmlich in meinem Ankleidezimmer und natürlich nur, wenn es niemand mitbekommt. Meine Mama ist eine Meisterin im Selbstgespräche führen und bis vor ganz nicht allzu langer Zeit musste ich immer ein bisschen schmunzeln, wenn ich das mitbekommen habe. 


Selbstgespräche? Hast Du 'nen Knall?

Seit einigen Jahren stelle ich aber fest, dass ich genau das auch ab und an tue. Ich quatsche munter mit mir selbst und brubbele vor mich hin  – und wenn mir ein Missgeschick passiert ist, dann schimpf ich auch mal mit mir selbst. "Oh, Chrissie, Du bist so ein Schnarch!!!!" Das ist ein Satz, den mein Ich von mir schon häufiger zu hören bekommen hat. So, und wenn Ihr jetzt denkt: Oh wei! Die Chrissie hat 'nen Knall, dann kann ich Euch und vor allem mich selbst ein bisschen beruhigen, den hab ich nicht! 


Brainstorming mit mir selbst!

Mit sich selbst reden | Psychologie

Ganz im Gegenteil, wie ich unlängst in diesem aufschlussreichen Artikel in der Brigitte online las, bin ich ganz normal. Und nicht nur das, ich tue mir damit sogar etwas Gutes. Ab sofort ersetzt ich auf jeden Fall das Wort Selbstgespräch mit dem Begriff "Brainstorming mit mir selbst!" Und soll ich Euch was sagen, das passt auch viel besser, denn eigentlich mach ich während ich wichtige Dinge mit mir selbst bespreche nichts anderes.

Der Vorteil den ich selbst bemerke, wenn ich ab und an in ein vertrautes Gespräch mit mir selbst trete ist auf jeden Fall eindeutig. Es ist wesentlich strukturierter, als nur zu denken! Das hilft mir, einen klareren Blick auf Dinge zu bekommen.


Bewusstes Fokussieren!

Ich weiß nicht, ob es Euch eventuell ähnlich geht, aber wenn ich eine Situation ausschließlich "durchdenke", dann springe ich mit meinen Gedanken von einem Punkt zum anderen, verliere Fäden und finde mich, im Zweifelsfall in einem ganz anderen Thema wieder. Wenn ich tatsächlich ein bewusstes Selbstgespräch führe, passiert mir das nicht.

Ich bleibe an einem Gedanken und wäge besser ab. Schon spannend, wie sich Gewohnheiten ändern mit der Zeit. Ich für mich habe gelernt, dass es durchaus Sinn machen kann, bei einem Waldspaziergang oder zuhause in Ruhe wichtige Dinge einmal mit sich selbst zu besprechen. Es fokussiert mich und kann echt helfen. 

Die Zeiten in denen ich über meine Mama geschmunzelt hab' sind definitv vorbei und ich kann Euch das wirklich nur empfehlen. Dinge laut aussprechen kann sehr befreiend sein, auch, wenn sie außer Euch erst einmal niemand hört!

Tja, und da hat sich jetzt vielleicht doch noch ein guter Vorsatz für's neue Jahr heimlich still und leise eingeschlichen… ich will mir selbst in 2019 besser zuhören…

... und Ihr Mädels? Kennt Ihr das mit den Selbstgesprächen und hilft Euch ein kleiner Talk mit Euch selbst auch das ein oder andere Mal?

Liebe Grüße
Eure Chrissie
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig