Freitag

Film Tipp: "Madame" – Bissig, intelligent und richtig lustig!

wie ist der Film Madame

Filmtipp MADAME | Eine High Society Komöde (Werbung) | Hände hoch, die Damen! Wer liebt wunderschöne Geschichten verpackt in einem guten Fim? Ich auf jeden Fall und MADAME ist genau so ein guter Film! Eine intelligente, bissige Gesellschaftsstudie gewürzt mit einer guten Prise „Cinderella“, einem wundervollen Blick auf Paris und wirklich, wirklich guten Schauspielern. Cineastenherzchen, was willst Du mehr?

Okay, vielleicht noch einen passenden Look mit einer Portion französischen Flair? Kein Problem! Bevor ich Dir die Idee zu meinem Look beschreibe, gibt‘s erst mal ein bisschen Info zu diesem kleinen Filmjuwel.

Bildcredit: Plakat & Videos © Studiocanal

MADAME - Ein kurze Filmbeschreibung

Die Neu-Pariser Societylady Anne (großartig zickig! Toni Collette) tut das, was Damen dort so tun – sie plant eine sehr elegante Dinnerparty. Grundsätzlich kein großes Ding, wenn nicht, völlig unangekündigt, ihr Stiefsohn (Tom-seuftz…-ich-schmachte-immer-noch-Hughes) auf der edlen Fußmatte stünde. Denn der sorgt mit seinem Auftauchen für „Zack:“ 13 Tischgedecke. DREIZEHN! Hallo - geht gar nicht ;).

Tja, da ist sie, die ultimative Katastrophe für die Hausherrin mit dem ausgeprägten Hang zum Perfektioniesmus und ihren Ehemann Paul (ganz groß! Harvey Keitel). Aber Madame fackelt nicht lang! Ihre langjährige Angestellte Maria (Rossy de Palma – heiß geliebt von Pedro Almodóvar und jetzt auch von mir ;D) muss als 14. Gast einspringen.

Sie wird gepudert und gebrieft, damit sie auch ja als Mitglied der feinen Gesellschaft durchgeht (so genial: „…reden Sie nicht zu viel, lächeln sie nicht zuviel“). Doof nur, dass sie ihren Job so gut macht, dass sich ihr Tischnachbar, der Kunsthändler David (Michael Smiley), in sie verliebt… Tja Mädels, wer jetzt wissen will, wie es weiter geht, der muss ins Kino gehen, unbedingt!!!!

MADAME ist in erster Linie tatsächlich eine wunderbar böse Gesellschaftskomödie, aber der Film ist noch viel mehr: ein Film über starke Frauen von einer starken Frau! Amanda Sthers ist Autorin und Filmemacherin zugleich. Der Blick auf ihre Charaktere ist immer ein liebevoller ist und darüber hinaus ist MADAME ein kleine Liebeserklärung an Paris. Großes Kompliment an die Hauptdarsteller Rossy de Palma („Julietta“), Toni Collette („Little Miss Sunshine“) und Harvey Keitel („Grand Budapest Hotel“). Wer eher ruhige, biografische Filma mag, darf auf keinen Fall den Film "Van Gogh" verpassen – den stell ich Euch hier vor!


So wirst Du zur Französin... zumindest ein bisschen ;)


Mein Look zum Film "Madame"

Ich hab meinen Filmbesuch von MADAME zu Anlass genommen, ein Outfit zu kombinieren das, für meinen Geschmack, einen leicht frazösischen Touch hat. Außerdem gibt es einen kleinen Film-Clip mit dem schönen Titel „Wie sie eine Französin werden – oder zumindest so aussehen“, den könnt Ihr Euch oben anschauen :). Nicht ganz ernst gemeint aber umso zauberhafter ;).

rote Stiefel, rote Overknees, Kleid mit Punkten

Wie französisch mein Outfit nun wirklich ist, kann ich natürlich nicht sagen, aber die Kombination aus dem schwarzen Chiffon-Kleid mit den weißen Punkten plus den roten Overknees passt für mich einfach zum Thema… wenn ich mir vorstelle, mit diesem Kleid durch die Straßen von Paris zu schlendern, dann fühlt sich das „tres francaise“ und „tres chic“ an ;). Den ganzen Look zeige ich Euch die Tage auch noch mal separat.



MADAME läuft seit dem 30. November in deutschen Kinos und ich kann Euch die amüsante Komödie von Herzen empfehlen!

Habt Ihr von diesem Film schon gehört und liebt Ihr solche Underdog-Cinderella Geschichten auch so sehr wie ich?

Filmverrückte Grüße!
Eure Chrissie
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig