Dienstag

Mythen des Älterwerdens / Teil 1: Wo ist meine Gelassenheit?

Gelassen in die Zukunft schauen

Mehr Gelassenheit im Alter / Die Mythen des Älterwerdens / Entspannst Du schon oder flippst Du noch? Nachdem ich Euch gestern schon ein bisschen über den merkwürdigen "Menocore" Trend berichtet habe - es geht um Modestyles inspiriert von Frauen in der Menopause. Nicht über den Namen des Trends nachdenken - der ist bescheuert, aber der Style ist cool. Gucken wir doch mal ein bisschen hinter den seltsamen Trend. Basis dieses Style sind super entspannte, gechillte Klamotten, die vor allem eines sind: bequem. Mag ich - Check! Sind Frauen Ü40 und Ü50 echt so…?

Wird man mit zunehmendem Alter wirklich gelassener?

Inspiriert ist Menocore per Definition von modisch entspannten Ü50 Frauen, allen voran Diane Keaton. Sie wird andauernd optisch zitiert, wenn es um Menocore geht und außerdem ziemlich ofr, wenn es um Gelassenheit geht. Aber funktioniert die Gleichung tatsächlich? Ü50 Frauen = Gelassen, Ü50 Mädels = modisch unaufgeregt? Ich finde nicht. Okay, ich bin erst -*grins- Ü40, aber denke mal, dass der Unterschied in den kommenden Jahren nicht allzu krass ausfallen wird. 


Versteht mich nicht falsch - ich find' den Menocore Trend super - zumindest optisch, mit dem Namen tu' ich mir echt schwer. Wie sieht's bei Euch aus? Ich frag' mal die Mädels in meinem Alter. Seid Ihr gelassener als früher mit Ende Zwanzig oder Anfang Dreißig? Ich bin's definitiv nicht. Ich bin mit 43 Jahren genau so aufgeregt und ungelassen wie vor 10 Jahren.

Ich reg' mich tierisch über Ungerechtigkeit auf. Ich flippe regelmäßig im Auto aus, wenn ich einen Verkehrschaoten vor mir habe. Mir klopft das Herz bis zum Hals, wenn ich ein schlechtes Gewissen habe und ich tendiere zu lustigen Übersprungshandlungen, wenn mir was total peinlich ist.


Älter aber nicht gelassener! Gar nicht!

Wo ist sie? Die vollmundig versprochenene Gelassenheit des Alters? Kommt die noch? Bin ich noch zu jung für die Altersgelassenheit und falls ja - wann kann ich mit ihr rechnen? Ich wäre sehr gern ein bisschen gelassener. Gern auch schon ab morgen. Nur glaub' ich nicht so richtig dran. Ich hab' ein paar zauberhafte Freundinnen, die sind Ü50. Die warten genauso auf die angekündigte Gelassenheit wie ich. Je nach Situation: Gelassenheit gleich Zero! Verdammt!

Wisst Ihr was ich glaube, die versprochene Gelassenheit des Alter ist ein urbaner Mythos. Genau so utopisch wie die Spinne in der Yuccapalme und die Zauber-Diät ohne Jojo-Effekt. In meinem Herzen bin ich von einer Sache zu tiefst überzeugt: Mädchen bleibt Mädchen und manche Dinge ändern sich nie. Ach ja, und Alt werden ist primär doof - die Theorie stell ich jetzt mal, ganz gelassen ntürlich, in den Raum!

Wie seht Ihr das? Ist die Gelassenheit schon bei Euch angekommen oder wartet Ihr auch noch?

GLG Eure Chrissie
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig