Das Scandic Hotel am Kurfürstendamm in Berlin / Hotel-Tipp

Hoteltipp Scandic Hotel in Berlin
Das Scandic Hotel am Kurfürstendamm in Berlin – Hier zählen die Details / Die Fashionweek in Berlin ist mittlerweile zum Pflichtermin für mich geworden. Obwohl ich meinen Blog nicht hauptberuflich schreibe, ist die MBFW auch mit ein wenig Stress verbunden (nur positiv natürlich :D). Die Termine liegen oft knapp und das schnelle Hin- und Herdüsen zwischen einzelnen Locations gehört dazu. 

Das Allerwichtigste für mich ist dann ein gemütliches, zentral gelegenes Hotel in Berlin. Da kann das Scandic Hotel am Kurfürstendamm auf jeden Fall punkten. Ich meine, hey: Kurfürstendamm! Da muss ich nix weiter sagen, oder? Was ich dort sonst alles erlebt habe und was die Hotelköchin, außer Kochen, noch richig gut kann lest Ihr hier…

Hoteltipp Berlin das Scandic am Kurfürstendamm in Berlin

Zentral gelegen in Berlin – 

Das Scandic Hotel am Kurfürstendamm

Neben der zentralen Lage in Berlin ist für mich der Wohlfühlfaktor eines Hotels besonders wichtig. Gerade, wenn ich alleine unterwegs bin, muss ich mich in meinem Hotel auch immer ein bisschen zu Hause fühlen können. Die Einrichtung, das Frühstück, die kleinen Details. Das alles sind Faktoren, die bei einem guten Hotel in Berlin und anderswo eine große Rolle spielen. Darüber hinaus sind die Menschen, die im Hotel arbeiten extrem wichtig. Ein freundliches Wort, ein herzliches Lächeln – das macht es für mich aus. 

Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Auch hier gehen meine Daumen für das Scandic Hotel am Kurfürstendamm in Berlin nach oben. Ich reiste am Montag an und wurde bereits in der Lobby herzlich empfangen. Der Check-in ging schnell und problemlos und ich nahm mir noch einen Moment Zeit, um mich in der liebevoll gestalteten Lobby ein bisschen umzuschauen. Ich war gespannt, ob ich schon die ersten Kunstwerke des #artstayshere Projekt entdecken konnte, das im Scandic Hotel am Kurfürstendamm in Berlin umgesetzt wurde. 

Die Zimmer im Scandic Hotel am Kurfürstendamm Berlin

#artstayshere im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Darüber später mehr, erst mal nehm' ich Euch mit in mein Zimmer :). Wer meine Instastories während der Berliner Fashionweek Januar 2017 verfolgt hat, hat vielleicht noch mein Quietschen im Ohr, weil ich auf meinem Zimmer eine soooo niedliche Begrüßung fand. Neben einem, extrem sympatischen, Badewannen-Elch gab es nämlich noch einen superleckeren Muffin plus einer handgeschriebenen Willkommens-Nachricht für mich. Danke dafür, nochmal!

Kleiner Elch im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Stichwort Muffin: "But first Coffee!!!!" Kein Problem. Zur Standardausstattung der Zimmer im Scandic Hotel am Kurfürstendamm gehören natürlich auch ein Wasserkocher mit Porzellan-Tassen und eine feine Auswahl an Kaffee und Tee. Mein Wohlfühlfaktor stieg gleich mal ordentlich an.

Also erst mal fix 'nen Kaffee gemacht und auf dem gemütlichen Sofa den Muffin verputzt. Angesichts des wirklich großen Flatscreen TV hab' ich dann ehrlich kurz drüber nachgedacht, den Rest des Tages auf dem Zimmer zu verbringen. Ich entschied mich dann aber doch für's Shoppen – Berlin… und die Modebloggerin… Berlin … und die Modebloggerin … :D, hach was soll ich sagen… *hüstel*.

#artstayshere Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Also erst mal ab in die Stadt. Da das Scandic Hotel am Kurfürstendamm Berlin so zentral liegt, konnte ich meinen kleinen Stadtbummel prima zu Fuß machen, sehr praktisch :D. Am Abend war ich noch mit einer Bloggerfreundin verabredet und auch da hat mir mein gemütliches, großzügig geschnittenes Hotelzimmer gute Dienste geleistet. Statt, wie ursprünglich geplant, essen zu gehen, haben wir es uns einfach auf dem Zimmer gemütlich gemacht und die halbe Nacht gequtascht.

Regendusche im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Ich bin dann nur noch unter die Regendusche gehüpft und ziemlich platti ins kuschelige Doppelbett gefallen. Für mich bei Doppelbetten immer ganz wichtig: Zwei Matratzen, denn wenn ich mal nicht allein unterwegs bin, gibt es für mich wenig Schlimmeres, als vom "Rumgewälze" des Bettnachbarn aufzuwachen. Das Bett im Scandic hatte zwei Matratzen und allein das wäre schon ein guter Grund wieder zu kommen. Zum Glück gab es davon aber noch einige mehr, das Frühstück zum Beispiel.

Das Frühstück mit Brathering und Waffeln

Frühstückszeit im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber Frühstück… also Frühstück ist für mich im Hotel immer gaaaaaaaaannnnnz wichtig. Ich liebe es, mir dabei richtig Zeit zu lassen und zu Schlemmen. Zuhause heißt Frühstück bei mir in der Woche leider nur: Zack ne Stulle, Kaffee und los. 

Frühstück im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
In schönen Hotels stehe ich manchmal sogar 'nen Zacken früher auf als ich müsste, um das Frühstück ausgiebig zu genießen. Pfannkuchen oder Waffeln - eins von beiden MUSS sein :D. Glück gehabt Scandic, es gab leckere Waffeln für mich. Aber auch alles andere an warmen und kalten Frühstücksleckereien: Obst, Cerialien, Eierspeisen, Speck, Saft, Kuchen …und und und.

Restaurant im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Frühstücksbereich im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Hier kann das Scandic Hotel die skandinavische Herkunft definitif nicht verleugnen, denn es gab sogar Rollmops und Brathering. Fand ich prima! Der Einstieg ist bei mir immer herzhaft und danach wirds süß. Wer mag kann sich auch ein Gläschen Prosecco gönnen. Mein Fazit zum Frühstück im Scandic Hotel am Kurfürstendamm: Ich will das jeden Morgen, yummie – gern mit Brathering, auch wenn DAS einige von Euch vielleicht gruselt :D.

Von Currywurst bis Pasta - Das Abendessen im Hotel

Die Speisekarte im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Frühstück ist megawichtig, Abendessen aber auch :D. Hier gilt für mich das Gleiche wie eingangs erwähnt: Das Ding mit dem "zu Hause fühlen". Gerade, wenn ich allein unterwegs bin, bin ich echt froh, wenn ich im Hotel auch Abendessen kann. Welches Mädel hat, nach einem langen Tag auf der Fashionweek und verschiedenen Shows wie dieser, abends alleine noch Lust ein Restaurant in Berlin zu suchen? Also ich nicht!
Berliner Currywurst im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm

Die Karte des Scandic Hotel am Kurfürstendamm ist nicht riesig, aber super aufgeteilt. Von leckeren Burgern über Pasta bis hin zur echten Berliner Currywurst (die hatte ich :D) könnt Ihr zahlreiche Leckereien finden. Alles zu richtig fairen Preisen.

Abendessen im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Zum Glück musste ich doch nicht alleine essen. Neben Bärbel von Üfuffzich, die nach ihrer letzten Show noch vorbei kam, lernte ich im Hotel einen total lieben Bloggerkollegen plus einer Freundin kennen. Wir haben im Restaurant einen richtig netten Abend verbracht und ganz, ganz viel "geschnuddelt". 

#artstayshere - Kunst im Scandic Hotel

#artstayshere im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Klar, in einem Hotel muss man gut schlafen und gut essen können. Das könnt Ihr hier auf jeden Fall, aber das macht ein Hotel ja nicht zu etwas Besonderem – das wiederum kann Kunst. Tja, haben sich die Macher des Scandic Hotel am Kurfürstendamm in Berlin wohl auch gedacht, als sie im Oktober 2016 fünfzehn schwedische Künstler "auf das Haus losgelassen haben". Das Ergebnis ist toll! 

Alter Kamin im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Mein Zimmer und auch die anderen Räume sind kunstvoll und zum Teil voller Humor mit Graffiti besprüht. In der Lobby finden sich umstrickte Säulen und Lampen. Supermario frühstückt mit Dir und wenn Ihr mal dort sein solltet, lasst Euch unbedingt die Geschichte von der Kuchenglockenlampe und der Ausbruchfeile erzählen ;). Wer, nach so viel Kunst Lust auf eine Runde Kicker hat kann in der Lobby ein Spielchen wagen :). 

Der Kicker im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm Ihr merkt es schon: das Hotel ist bunt, aber nicht grell. Die Interieur-Gestaltung schafft die schwierige Gradwanderung zwischen Modernität, Individualität und ein bisschen Witz in meinen Augen mit Bravour. Hier könnt Ihr Euch selbst ein Bild machen. Ich war in Zimmer # 321 untergebracht, das wurde von Ajja gestaltet.

Die kleinen Details im Scandic Hotel 

am Kurfürstendamm Berlin

Am Freitag, kurz vor meiner Abreise, führte mich Jenny vom Sales noch durch das Hotel und erzählte mir eine kleine Geschichte, die meiner Meinung nach zeigt, wie herzlich und menschlich das ganze Haus konzipiert ist. 

Details im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Schon am ersten Tag im Hotel fielen mir die zauberhaft gestalteten, kleinen Glaskugeln auf, die überall hingen. Üblicherweise werden in Hotels für solche Details Inneneinrichter oder Floristen engagiert. Nicht so im Scandic Hotel am Kurfüstendamm – hier macht das nämlich die Köchin. Warum? Weil das ihr liebstes Hobby ist und sie so die Möglichkeit hat, diese schönen, kleinen Objekte vielen Menschen zu zeigen. Das ist einfach klasse, ich denke, Ihr wisst was ich meine, oder?

Gästebuch auf Flaschen im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Übrigens, wo wir schon bei Details sind: Ein Bügelbrett plus Bügeleisen waren genau so Teil meiner Einrichtung wie ein Mülleimer, bei dem der Müll getrennt wird und das Gästebuch wird hier auf leere Flaschen geschrieben statt auf schnödes Papier:) It's all about the details ;).

Die Lobby im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Natürlich kann das Scandic Hotel am Kurfürstendamm in Berlin auch mit harten Fakten aufwarten. Es bietet zwei Tagungs- und Veranstaltungsräume (für bis zu 140 Personen), davon einer fast rund und mit einem tollen Blick über Berlin. Ein großer Fitnessraum gehört genau so zur Ausstattung, wie eine finnische Sauna und ein türkisches Dampfbad.

Das Haus verfügt insgesamt über fünf unterschiedliche Zimmer-Kategorien: der Economy Room für eine Person, das Standard Doppelzimmer, das Superior- und das Superior Family-Zimmer sowie das Family Standard Plus Zimmer.
Fitnessbereich im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm
Trainingsgeräte im Scandic Hotel Berlin Kurfürstendamm

Wer in Berlin ein zentral gelegenes Hotel sucht, in dem man sich wohlfühlen kann und in dem es auch etwas "zu Gucken" gibt, dem kann ich das Scandic Hotel am Kurfürstendamm in Berlin ehrlich empfehlen. 

GLG Chrissie

Dieser Post ist in Kooperation mit dem Scandic Hotel am Kurfürstendamm in Berlin entstanden. Dass ich mir meine ganz persönliche Meinung gebildet habe versteht sich von selbst.

Kommentare

  1. Die Einrichtung ist ja mal cool gemacht, mit den vielen Details zum gucken. Die Lage ist in der Tat super und die Currywurst war es auch! Danke für die schöne Erinnerung an den lustigen Bloggerabend im Hotelrestaurant und liebe Grüße! Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war richtig schön mit Dir und die Currywurst total lecker :D!

      GLG Chrissie

      Löschen
  2. Schönes Hotel, Chrissie.
    Ich habe an der Messe gewohnt - auch nicht schlecht.
    Da ich Berlin gut kenne, war das o.k.
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat es dort vor allem Spaß gemacht die ganzen kleinen und großen Kunstwerke zu entdecken, das war fast ein bisschen wie Ostern ;)

      GLG Chrissie

      Löschen
  3. Das sieht doch wirklich sehr schön aus. Ich weiß zwar nicht, wann ich es mal nach Berlin schaffe. Aber das Hotel merke ich mir unbedingt als Empfehlung. Herzlichen Dank
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern! Vielleicht klappt es ja auch mal zur Fashionweek,
      das wär toll!

      GLG Chrissie

      Löschen
  4. Was für ein cooles Hotel. Das Frühstück würde mir auch gefallen.

    Wer hat denn die coolen Bilder von Dir gemacht? Gerade das erste in der Drehtür und das im grünen Sessel finde ich klasse. Ich mag Deinen weißen Hintergrund. Aber mal woanders siehst du auch schön aus!
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war die Bärbel - Hammer oder? Leider will sie nicht bei mir zu Hause einziehen - sonst würden wir das bestimmt häufiger machen :D

      GLG Chrissie

      Löschen
  5. Super schönes Hotel, Chrissie, aber.... deine Outfits und deine Ausstrahlung sind sooo zauberhaft.Sehr schöner Fashion Week Look, du hast super kombiniert und hast es wieder mal geschafft mich zu begeistern!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen