Reisetipps für den Harz - Travel

die Edelfabrik, Travel, Teufelsmauer, Harz
"Warum in die Ferne streifen... wenn das Gute…"  Blablabla :D. Ein ziemlich blöder Reim mit ziemlich viel Wahrheit drin wie isch jetzt feststellen durfte. Statt in die Ferne zu streifen, habe ich nämlich vor ein paar Wochen einen Kurztrip in den Harz gemacht. Gerade mal zwei Stunden war ich mit dem Auto unterwegs – ziemlich entspannt das Ganze also...

Blankenburg im Harz – Zwei Schlösser und ein Park

die Edelfabrik, Travel, Blankenburg Schlossgarten
Es ging nach Blankenburg in Sachsen-Anhalt. Dieser kleine Ort verfügt über sage und schreibe zwei Schlösser (ein großes und ein kleines – und so heißen die auch ;D), ein schickes Schlosshotel (oben links im Bild, ja, das ganz große Gebäude;D) und einen wunderschönen Schlossgarten, in dem gleich am ersten Abend ein Filmmusik-Konzert statt fand, von dem wir noch die letzten Zugaben mithören konnten.

Wo Licht ist, ist leider auch Schatten - der Ort Blankenburg ansich ist leider ziemlich ausgestorben muss man sagen. Die meisten Läden stehen leer… durch den Ort zu schlendern ist ziemlich ernüchternd, obwohl der Ortskern einige kleine, architektonische Schmuckstückchen bereit hält. Trotzdem, das alles lässt den Besucher eher bedrückt zurück.

Drumherum allerdings gibt es unfassbar viel Schönes zu entdecken und darauf habe ich mich dann konzentiert. Vor allem Fans von: "Mal ab, ne Runde wandern" oder Freunden von: "Ich geh ganz gern mal in die Therme und lass mich im Wellness-Bereich verwöhnen" oder Liebhabern von: "Weltkulturerbe-Städte sind einfach absolut sehenswert" kommen rund um Blankenburg auf ihre Kosten.

Die Teufelsmauer im Harz

die Edelfabrik, Travel, Teufelsmauer im Harz

Ihr merkt schon, langweilig war's sicher nicht. Besonders beeindruckt war ich von der sogenannen Teufelsmauer. Um diese faszinierende Felsformation rankt sich eine nette Legende: Zwischen Teufel und Gott gab es Streit um das Land. Man einigte sich auf eine Wette: Soviel Land, wie der Teufel innerhalb einer Nacht mit einer riesigen Mauer umbaut, darf er behalten. Dumm nur, dass ihn ein vor Schreck krähender Hahn in der Nacht so verwirrte, dass er dachte er sei gescheitert und seine fast fertige Mauer wieder kaputt machte (nicht besonders frustresistent der Teufel… manchmal läufts halt dumm ;). Was blieb ist eine absolut sehenswerte Felsformation.

Auch ganz nice ist ein Abstecher in die Bodenthal-Therme. Klar, schon ein bisschen Familienbad und weniger Spa-Atmosphäre, aber wenn man das weiß, dann kann man – vor allem bei schlechtem Wetter – gern mal ein paar Stunden dort verbringen. Das Killerargument das für einen Besuch dort spricht: Es gibt Curry-Wurst und Pommes :D.

Schlosshotel Blankenburg

die Edelfabrik, Schlosshotel Blankenburg, Menu

Kulinarisch etwas ausgefeilter waren da die beiden vier Gänge Menüs, die wir in unserer Unterkunft im "Schlosshotel Blankenburg" serviert bekamen. Superschön angerichtet jeder einzelne Gang. Ich bin aus dem Fotografieren gar nicht mehr rausgekommen :D. Ein paar Abstriche was Geschmack und Qualität anging mussten wir zwar machen... einiges sah leider besser aus als es dann geschmeckt hat, aber das kann immer mal passieren. 

die Edelfabrik, Schlosshotel Blankenburg, Fashionshooting

Richtig megagut war die Location aber auch um (war klar, ne?) ein paar Looks zu shooten. Das gehört für mich einfach dazu. Das Endergebnis habt Ihr ja hier schon gesehen.

die Edelfabrik, Schlosshotel Blankenburg, Zimmer

die Edelfabrik, Schlosshotel Blankenburg, Design
Ingesamt war das Hotel sehr stylish und ich hätte das vom Design-Faktor her sicher nicht so erwartet. Die Zimmer waren gut proportioniert und der Zimmerservice gründlich auch das Personal war freundlich - alles prima. 

die Edelfabrik, Schlosshotel Blankenburg, Frühstück

Ganz besonders viel Freude gemacht hat mir persönlich das Frühstück OBWOHL ES KEINE PFANNKUCHEN gab. Wer mich kennt wirdan dieser Stelle mit dem Kopf schütteln :) - aber hey, es gab Frische Waffeln, das hat mich total ausgesöhnt mit dem akuten Pfannkuchen-Minus :D.

 Unesco Weltkulturerbe Quedlinburg

die edelfabrik, Travel, Weltkulturerbe Quedlinburg

Ein weiteres Highlight der Region war von Blankenburg nur einen Katzensprung entfernt. Die Stadt Quedlinburg stand ganz oben auf meiner Besuchsliste für meinen Kurztrip. Warum? Na ja, ich sag mal: Unesco Weltkulturerbe. Und das mit Recht. Ein in sich geschlossener, mittelalterlicher Grundriss und ein riesen Bestand an Fachwerkhäusern zeigen dem Besucher mehr als sechs Jahrhunderte Fachwerkbau. 

Kann man sich erst mal wenig drunter vorstellen, aber wenn man mal durch die Stadt schlendert, weiß man genau was gemeint ist. Viele Fotos konnte ich dennoch nicht machen, denn in der Stadt war Gildefest. Das war einerseits sehr schön, weil es ÜBERALL lecker Essen gab :). Nur für die Freunde der geschmeidigen Stadtfotografie war es doof :). Einen Ausflug dorthin kann ich Euch aber echt ans Herz legen.   

Tja Kinder, was soll ich sagen - fahrt mal hübsch in den Harz :)
GLG Chrissie

Kommentare

  1. Ich liebe den Harz. Wir waren dort schon oft zum Wandern. Tolle Bilder hast Du gemacht. Du bekomme ich gleich wieder Lust, in den Harz zu fahren.
    LG
    Ari
    ARI SUNSHINE

    AntwortenLöschen
  2. wOW LOOKS VERY NICE! great LOOKS!!!

    http://sbr-fashion-fashion.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Ohne Witz: Der steht auf meiner Reiseliste. Post gleich mal gepinnt zur Inspiration. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Äh Harz??? Echt jetzt? Ich war mal da, die ersten 10 Tage meines Lebens und danach nie wieder. Irgendwie dachte ich bin eben, dass hätte gereicht. Aber wenn ich Deine Bilder sehe, könnte ich ja mal gucken, was sich inzwischen dort getan hat :) LG Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht nach einem gelungenen Kurztrip aus. würde ich mir auch mal anschauen;)
    Liebe Grüße aus Canterbury, Tina

    AntwortenLöschen
  6. :-) Ach, der Harz! Da waren wir früher recht of Skifahren (in den '70igern...). Und dann waren wir dort auch mal auf Klassenreise. Unser Lehrer hatte sich bei einer Wanderung verlaufen und wir waren gefühlte 500km zu Fuß unterwegs und haben gemeutert, was das Zeug hielt. Als Wiedergutmachung gab's dann zwei Stücke Bienenstich mit Pudding in der Jugendherberge. Die wollten aber nicht bei mir bleiben...Wenn ich an den Bienenstich denke, wird mir heute noch übel.
    Harz? Mhm, der steht so gar nicht auf meiner Places-to-go-Liste.
    Dafür sind Deine Fotos toll geworden. Und die Waffeln, die könnte mich reizen...
    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Klick auch mal hier vorbei :)