Freitag

Gesichtsreinigung das Tuch von nu:ju / Review

Das nu:ju Gesichtsreinigungstuch, Gesicht nur mit Wasser reinigen
(Werbung) "… und ganz wichtig: Immer abends Abschminken!" … ähhhhhh .... hmmmmpf. Ich weiß das! Ich bin Ü40… ich weiß das sogar schon lange… ich mach das aber nicht immer… (das hab ich nicht geschrieben. Das hab' ich nicht geschrieben... argh).

Klar wäre es toll, wenn ich mich, diszipliniert jeden Abend, dazu aufraffen könnte, aber ich bin ehrlich, es klappt nicht jedes Mal. Immer dieser "Uffwand" denk ich dann und geh ins Bett. MIT MASCARA - WIE BÖSE! Ich seh schon die Beautyqueens unter Euch ungläubig mit dem Kopf schütteln und an meiner Zurechnungsfähigkeit zweifeln…

Mit nu:ju das Gesicht nur mit Wasser reinigen


Jetzt hab ich was entdeckt, das mir echt gut dabei hilft "konsequenter" zu sein. Das Abschminktuch von nu:ju. Vorteil: Ich brauch zum Abschminken genau zwei Sachen: Das Tuch und warmes Wasser. Unten im Bild habe ich das Tuch komplett durchgefeuchtet. Denkbar einfach und vor allem mit wenig "Uffwand" (nordhessisch für "Aufwand" ;) - nur mal so. ) Auch mein Make-Up kann ich damit nahezu problemlos wegwischen (… mit einem Wisch ist alles weg :D). Oben seht Ihr das Tuch in trockenem Zustand.


Zumindest, wenn ich ein normales Tagesmake-Up aufgelegt habe. Das entfernt das nu:ju tatsächlich schnell und zuverlässig. Schwieriger wird es bei einem intensiven Partylook. Bei viel Eyeliner und Mascara muss ich manchmal minimal mit einem Reinigungsprodukt nacharbeiten. Auch die auf der Website favorisierte "Abtupftechnik" funktioniert bei intensivem Make-Up bei mir nicht ganz, ein kleiner, dunkler Rest bleibt. Unten seht Ihr, was bei einem normalen Tages-Make-up alles runterkommt :)

Trotz der Schwäche bei starkem Party-Make-up, hat mich das nu:ju Microfaser-Tuch überzeugt, vor allem wegen seiner Umweltfreundlichkeit, der dahinter stehenden Technik und dem Material. Alles drei absolut spannend.

Das Material des nu:ju Reinigungstuches

Evolon® heißt es und landläufig würde man "Mikrofaser" dazu sagen. Das ist auch nicht ganz falsch, aber genaugenommen sind es Mikrofilamente, eine neue Generation von Mikrofasern. Die Passage unten habe ich von der nu:ju Website, damit ich es Euch besser erklären kann:

Polyester- und Polyamid-Granulate werden in endlose, sternenförmig strukturierte Filamente umgewandelt. Diese Filamente werden im nächsten Schritt zu Mikrofilamenten aufgesplittet und danach in einem weiteren Verfahren mit Wasserhochdruck wieder miteinander verknüpft und so verfestigt, dass ein Material mit kompakter Faserstruktur entsteht. Dieses Verfahren ist weltweit einzigartig und patentiert. Evolon® zeigt sehr gute textile und mechanische Eigenschaften. Wie auch die traditionelle Mikrofaser ist es weich, biegsam und leicht, gleichzeitig aber auch sehr widerstandsfähig, hat hohes Absorptionsvermögen, ist aber auch atmungsaktiv und schnell trocknend. Die Vorteile von Mikrofilamenten gegenüber Mikrofasern lassen sich wie folgt zusammenfassen:

- erhöhte Reinigungsleistung durch größere Fläche, dichtere Konstruktion und feinere Fasern
 

- schonende Reinigung ohne zusätzliche Produkte

- erhöhte Flüssigkeitsaufnahme
 

- extrem fusselarm (bisher hat gar nix gefusselt)

- bis 95 Grad waschbar (das find ich richtig gut!)










Desinfektion mittels Silberionisierung

Zusätzlich hat das Tuch eine Silberionisierung, die vor allem dafür verantwortlich ist, dass das Tuch eine desinfizierende Wirkung hat. Bakterien haben so kaum eine Chance auf dem Tuch. Außerdem hat das Tuch eine exfolierende Wirkung. Also eine "abblätternde", "abschälende" Wirkung (kommt vom medizinischen Begriff "Exfolation"), sprich das Tuch hat einen ganz leichten Peelingeffekt und der wiederum sorgt dafür, dass die Gesichtspflege, die Ihr auftragt, besser einwirken kann. Langfristig erhoffe ich mir von der Verwendung, dass die kleinen Pickelchen und Hautirritationen, die mich seit einiger Seit an den Außenseiten meines Kinn ärgern, weniger werden.

Oben auf dem Bild habe ich das Tuch nur noch mal kalt ausgewaschen, man kann aber auch etwas flüssiger Seife verwenden. Dann einfach trocknen lassen und ruhig mehrfach wiederverwenden. Nach ca. einer Woche, bzw. wenn Ihr merkt, die Reinigungsintensität lässt nach, könnt Ihr das nu:ju Abschminktuch einfach in der Waschmaschine mitwaschen, bei bis zu 95!!! Grad (sogar ein bisschen Weichspüler kann das Teil ab :D) und im Anschluss einfach wieder verwenden.

Was mir persönlich ganz besonders imponiert hat ist, dass Kristin Glatzeder, die Erfinderin von nu:ju total offensiv mit dem Manko des Tuchs umgehen, dass es nicht wieder zu 100% weiß wird. Damit die Benutzer völlig sicher sein können, dass zurückbleibende Schatten im Tuch hygienisch unbedenklich sind, hat nu:ju sogar eine Studie in einem unabhängigen Institut in Auftrag gegeben. Die Unbedenklichkeit wurde übrigens bestätigt. Das hat nu:ju mir nicht nur geschrieben, sondern gleich mal die Studie in Kopie beigefügt - sehr cool :).

Preislich liegt das Tuch bei nur um die 15.- Euro im Zweierpack!!! Das ist ein Preis, den ich echt mehr als fair finde, zumal Ihr Euch die Reiningungsprodukte ja in großen Teilen sparen könnt! Über diesen Link gelangt Ihr in den nu:ju online-Shop.

Wenn's so einfach ist, dann fällt das Abschminken mir auf jeden Fall nicht mehr so schwer :D, vielleicht ist das auch was für Euch.

GLG Chrissie
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig