Berlinale 2016 mit L'Oréal - Event -Teil 1

die L'Oréal Bloggerinnen auf dem Red Carpet

Was vorher geschah... Eine Einladung von L’Oréal zum Contouring Workshop? Ja, super! Ich freu' mich immer voll, wenn ich was Neues lernen kann. In Berlin? Klasse! Ich mag Berlin! Ach, und ne kleine Überraschung haben wir auch noch! Fein, Überraschungen mag ich auch! Ihr merkt schon: die Chrissie tief im Tal der Ahnungslosen... 
 L'Oréal, Einladung zur Berlinale 2016 als Filmklappe gestaltet

Und dann... ? ...kam eine wunderbar gestaltete Einladung bei mir an. Eine richtige Filmklappe. Mit (Wimpern-)Tusch und TamTam plus der Info: Wir gehen zur Berlinale! Hey cool, Film gucken ist super! Aber mit Red Carpet und so, ne? What????? Wie jetzt roter Teppich? HYSTERIE!!!!!!!!!!!! Ja, auch Ü40-Mädels können quietschen! Laut und anhaltend, echt jetzt :).

Tja, ab da herrschte kurzfristig der absolute Ausnahmezustand in der Edelfabrik. Ich musste ja noch ein Kleid kaufen. Also nicht einfach ein Kleid, sondern so einen richtigen “Wohooooo-ich-geh-über-den-roten-Teppich-Fummel”. Hab ich auch gemacht, war zum Glück gar nicht so schwer und die Mama einer lieben Freundin hat mir das Teil innerhalb eines Abends auch noch ein bisschen enger gemacht  - Daaankee!!!. Daran konnte ich also schon mal einen Haken machen... Puh!

Das Doppelbett und der Spabereich des Steigenberger Hotels in Berlin

Am Freitagmorgen ging es dann ab zum Bahnhof und auf nach Berlin. Wir waren im Steigenberger Hotel am Kanzleramt eingebucht und bis auch das extrem schwache W-Lan war es echt ein toller Aufenthalt. Das Zimmer schick und die Regendusche genau mein Ding. Ich hatte am Nachmittag sogar noch Zeit ein bisschen das Spa zu genießen.

Erster Programmpunkt des Berlinale-Wochenendes war für abends um acht angesetzt. Fitting der Abendkleider. Und da ging es schon los mit den Highlights, die sich über das Wochenende quasi nur so jagten - für uns war eigens ein Stylist vor Ort, der uns im Vorfeld schon Kleider und Accessoires ausgesucht hatte, um uns "red-carpet-ready" zu stylen. Das Outfit, dass wir mitbringen sollten, war quasi nur ein Sicherheitsbackup, falls für uns nichts dabei gewesen wäre.

Kleiderstaender voller schwarzer Kleider und Pizza beim Fitting


Ich hab gefühlt 10 Kleider anprobiert, einfach weil es nen Heidenspaß gemacht hat. Super Mädels, extrem entspannte Atmosphäre und lecker Getränke und Pizza! YES!!! Letztlich habe ich mir die Entscheidung offen gelassen, ob ich mein eigenes Kleid trage oder ein superlässiges schwarzes Abendkleid, das Arkadius Giesek für mich ausgesucht hatte.
Zeimlich platt und trotzdem total angeknispt bin ich so gegen Mitternacht ins Bett gefallen, ich hätte noch ewig mit den Mädels quatschen können, aber am Samstag hatte ich schließlich ne Menge vor. Na ja, und Ihr kennt doch das Ding mit dem Schönheitsschlaf....

Ein Hotel... mit Frühstücksbuffet... und eine Chrissie - Macht zusammen? PFANNKUCHEN!!!!!!!!!!! YUMMIE! Schlimm ne, aber das ist für mich auch immer ein kleines Happening... Ich liebe Pfannkuchen, aber ich mach' mir so selten welche. Umso schöner, wenn es die im Hotel fix und fertig zum Frühstück gibt. Da feier ich ganz heimlich immer voll. 
Pfannkuchen mit Obst und Joghurt, Saft und Kaffee


So, nach "lecker Frühstück mit Pfannekuchen" ging es los mit unserem Tag. Vorbei an Berlins Hotspots, brachte uns das Shuttle zur Humboldt-Box direkt am Dom und der Humboldt-Universität. Im L'Oréal Skyloft wurden wir bereits von der zauberhaften Denise (die ich soo sehr um ihr schönes Haar beneide!) und dem ganzen L'Oréal-Team erwartet. Was soll ich sagen: Perfekte Location hervorragendes Catering und sweet Sweets. Eine komplette L’Oréal-Theke plus geballtes Pro-Know-How von Miriam Jacks, Eren Bektas und ihren Teams - Mädchenwunderland!

Info-Pavillon des Humboldt-Forum, Berliner Dom, Fernsehturm Berlin

Richtig spannend für mich war der Vortrag von Mayouri Sengchanh (da sie aber bald heiratet bin ich nicht sicher, ob den Nachname noch stimmt ;)) zum Thema “Trends". Mayouri ist Geschäftsführerin der deutschen Unit der Groupe Carlin, einer der bekanntesten Trendagenturen weltweit. Ihre Einblicke in die Welt hinter das was wir Trends nennen war extrem informativ. Danke dafür! 
Auch das ganze L’Oréal-Team hat uns, über den Tag verteilt, mit richtig vielen Hintergrundinformationen aus den einzelnen Produkt-Bereichen versorgt und die Macher der L'Oréal-Imagefilme haben, dass muss ich hier echt mal schreiben, richtig gute Arbeit geleistet - die Spots machen Gänsehaut. Chapeau!

Die neue Infectible Sculpt Serie von  L'Oréal und die Produkte

Verraten kann ich schon mal das: News erwarten Euch in den Ranges Face, Augen und Haare. Miriam Jacks hat uns gezeigt, wie einfach und effektiv man mit der neuen Infectible Sculpt-Serie einen dezenten oder intensiven Contouring-Look kreieren kann.

Eren Bektas stellte uns ein neues Schaumfestiger-Produkt vor und für die Wimpern wird es eine Mascara geben, die so richtig BÄM macht an den Augen. Das beste war natürlich, dass wir alle Neuheiten schon vorab auf Herz und Nieren testen durften - sehr cool. Die neuen Produkte stelle ich Euch auf jeden Fall die Tage noch separat vor.

Die neuen Color Riche Le Vernis à l'Huile von L'Oréal


Contouring mit Miriam Jacks - Darf’s ein bisschen mehr sein


Contouring ist mir ja nicht ganz fremd und auch schon bevor die viel “zitierte” Kim Kardashian dem Look Ihren Stempel aufgedrückt hat, habe ich ganz gern mit Bronzener in diese Richtung gearbeitet. Nicht so modelierend wie jetzt angesagt aber ähnlich. Entsprechend dachte ich: Ok, könnte ich hinbekommen. Habe ich auch!

Dank den neuen Contouring Produkten aus der L’Oréal Infectible Sculpt Serie, die Ihr ab März im Handel bekommt und ein paar Tipps von Super-Pro Miriam Jacks, ging das Ganze auch noch ruck-zuck und sah klasse aus. Die Kombi aus leichter Foundation als Base und dem hellen und dunklen Produkt aus der Scuplt-Palette mit einer Textur die irgendwas zwischen Puder und Creme ist, war so einfach, dass ich echt überrascht war.

Schminktische und Spiegel in Reihe mit Beleuchtung
Zwei Dinge hab ich mir besonders gemerkt: Nimm ruhig noch ein bisschen mehr Produkt und setze den Pinsel auf der unteren Hälfte Deines Wangenknochens an. Die Stirn kannst Du mit Contouring optisch verkürzen, Dein Gesicht und Deine Nase schmaler schminken. Motto: Entdecke die Möglichkeiten.

Contouring für’s Gesicht kennen wir ja mittlerweile alle. Contouring für die Augen ist neu. Mit der Sculpt Schmetterlings-Mascara kommt in kurzer Zeit eine Wimperntusche auf den Markt, die die Augen optisch extrem öffnet und bei allen Mädles echte Begeisterungsstürme ausgelöst hat. Die zeig ich Euch aber auch noch mal einzeln.

Haarstyling mit Eren Bektas

Ok, Red-Carpet-Make-Up: Check! Was fehlt noch? Genau: ein teppichtaugliches Hairstyling. Aber hey, Eren Bektas und Team waren vor Ort - schon klar, dass das kein Ding war :D. Ich bekam 'ne tolle Hochsteckfrisur und dank des neuen Schaumfestiger-Ding, dass mit einer Engeslgeduld in meine Haare eingearbeitet wurde, hatte ich zwei Dinge, die ich sonst nie hab: Volumen UND Halt. Yes!

Fanzi und Chrissie, ein Abendlkleid und der Berliner Fernsehturm

Tja, und dann war er plötzlich da: Der Moment in dem ich mich für eines der beiden Kleider entscheiden musste. Letztlich ist es das schwarze geworden. Nicht so klassisch wie mein petrolfarbenes, sondern eher ein bisschen edgy und cool. Beim Fitting am Vorabend haben sich die Mädels in "Team Grün" und "Team Schwarz" geteilt. Was soll ich sagen: Punkt für Team Schwarz :D.
Und vor allem Danke an Franzi von Jadeblüte für Ihre Entscheidungshilfe ;).

Wie es dann weiterging, wer uns im Loft abgeholt hat, wie das Red-Carpet-Gefühl war, und natürlich welchen Film wir uns ansahen, das alles schreib ich Euch im zweiten Teil meines Berlinale-Berichts, sonst bekommt das hier noch Romancharakter. ;)

Mit dabei waren: Franzi aka Jadeblüte, Aida, Fulya, Sara, Steffi, Janina, Eva, Nadine und Heidi
GLG Chrissie

Kommentare

  1. Ahhh wie schön das alles nochmal zu lesen und die Bilder zu sehen! DANKE dafür liebe Chrissie :-*

    AntwortenLöschen
  2. ganz toller Post liebe Chrissie... tolle Bilder. Ich hoffe du wirst diesen Tag auch nie vergessen, liebste Grüße Fulya

    AntwortenLöschen
  3. wow toll toll toll und die siehst so wunderschön aus!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Du hast den roten Teppich definitiv gerockt! Und jetzt wo du da so gut hinpasst wird sicher der nächste nicht lange auf sich warten lassen :)
    Ela

    AntwortenLöschen
  5. Na, das klingt doch nach super viel Spaß! Klasse. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  6. So ein schöner Bericht, da lief richtig ein Film vor meinen Augen ab. Ich bin mächtig gespannt auf den 2. Teil und auf die Wimperntusche mit Tusch! LG Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  7. Meine süße Chrissie, ich hab mich sooooo wahnsinnig gefreut, als ich gesehen hab, dass du dabei sein darfst!!!! Du hast so toll ausgesehen! Gut, du siehst immer toll aus :-) Aber das Hairstyling und das Make-Up sind ja nochmal etwas Besonderes. Und auch ein wirklich klasse Kleid. Du bist ja doch meistens sehr bunt unterwegs, was ich extrem cool find, da ich selbst ja doch meist nur Schwarz trage. Aber ich muss sagen, dass dir auch das Klassische ganz großartig steht! Bin gespannt auf Teil 2. By the way auch sehr cool, dass es noch für Wellness gereicht hat. Das nehm ich mir immer vor, wenn ich bei so Events und Co in Hotels bin, aber schaffs dann doch nie :-(

    AntwortenLöschen
  8. Ach schön. Das klingt alles so toll und aufregend. Du hast so wunderschön und glücklich ausgesehen. Und wenn Du das nächste Mal in Berlin bist, bleib doch einen Tag länger, dann hast Du auch richtig viel Zeit und wir bummeln durch Berlin.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  9. interessanter Bericht.Toll siehst du aus =)

    AntwortenLöschen
  10. Es war toll dich kennen zu lernen! Du bist ein toller Mensch :) LG Aida

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen