Hannah Jinkins ist Gewinnerin des H&M Design Award 2016

H&M Design Award 2016 © H&M

Gestern in London, wurde Hannah Jinkins als Gewinner des H & M Design Award 2016 bekannt gegeben. Die 24-jährige Jinkins ist Absolventin des Royal College of Art in London und wurde unter acht Finalisten von einer internationalen Jury, der unter anderem Kate Bosworth, Olivier Rousteing (noch mehr Balmain für H&M :D) angehören, ausgewählt. Die Jury begründet ihre Wahl unter anderem so: "Ihre Kollektion schafft, ein Gleichgewicht zwischen harten Stoffen wie Raw Denim und Innenfuttern aus Seide. Ihre Silhouetten sind überdimensioniert doch feminin, sie zeigt ein wirkliches Verständnis des weiblichen Körpers!"…



Ich persönlich bin ein bisschen hin und hergerissen. Auf den Pressebildern finde ich die Looks ziemlich genial, trotzdem fühle ich mich massiv an einem Endzeitfilm a la "Mad Max" erinnert. Die Looks sind extrem edgy und teilweise nahezu "abgerissen".


Mit ihren Oversized-Silouhetten trifft Jenkins absolut den Nerv der Zeit. Die ganzen "New Tailoring-Geschichten" passen ebenfalls zu ihren Entwürfen. Über deren Tragbarkeit lasse ich mich in diesem Zusammenhang nur ein bisschen aus. Bei einem Award dieser Art, kommt es darauf meiner Meinung nach auch nicht an. Es geht um Kreativität und Experimentierfreudigkeit – und beides finde ich persönlich in Ihren Entwürfen wieder.


Da sich die Kollektion aber ja auch irgendwie verkaufen muss, bin ich gespannt, wie sich das anstellen lässt :) - aber vielleicht ist es auch hier wie so oft in der Mode: Im Gesamtlook ist es nur etwas für den Laufsteg, aber das ein oder andere Teil als Solist super tragbar.

Wie auch immer – ich gratuliere!
GLG Chrissie

Kommentare

  1. "Ihre Silhouetten sind überdimensioniert doch feminin", eine feminine Silhouette kann ich selbst nach mehrminütiger Betrachtung beim besten Willen nicht erkennen.
    Die Kreativität kann man ihr wirklich nicht absprechen, deswegen kann auch ich nur gratulieren und gespannt sein was da noch so kommt. :)

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Mein erster Gedanke: "Uuaah, schrecklich!'
    Mag ja sein, das die junge Dame kreativ ist aber mir gefällt nichts. Wirklich gar nichts.
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  3. die auf dem boden schleifende joppe auf dem letzten bild würde ich schon mal sehr gerne mitnehmen - ansonten denke ich: abwarten, tee trinken.
    auf der stange sieht doch alles wieder anderes aus, als auf dem catwalk.
    lg
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  4. den pullover auf dem ersten bild mag ich sehr, aber wie du schon sagst, eher solo :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Die lange weinrote Jacke finde ich cool. Hier in Berlin ist man einiges an ausgefallenen Looks gewöhnt, mich schockt gar nichts mehr und ich denke, Einzelteile aus der Kollektion zu "normalen" Sachen getragen wirkt gleich ganz anders.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  6. Mir fällt spontan eine ein, die das gelbe Oversize-Teil vermutlich sofort tragen würde und auch die Teile aus dem ersten Look sind in anderen Kombinationen denkbar. Außerdem: Die jungen Designer sollten bei solchen Nachwuchs-Shows/ Awards doch gerade zeigen, was sie können, und wie kreativ sie sind! Massenware können sie später immer noch machen.

    AntwortenLöschen
  7. Haha, vielleicht liegts daran, dass ichs vorher schon gelesen hab, aber beim durchsehen musste ich dann tatsächlich auch ständig an Mad Max denken ;)
    Ich bin auch schon sehr gespannt, ob diese Teile dann so im Laden hängen, aber die rote Jacke vom ersten Bild könnte vom Look her auch glatt noch von den Eltern oder Großeltern der Designerin stammen...
    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
  8. Man kann ihr nur dazu gratulieren, aber für mich sind diese Teile alle nicht tragbar.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag den gelben oversized Pulli, aber den Rest der Teile müsste man einzeln sehen, um einen Alltagslook zu kreieren. Da ist wohl auch die eigene Fantasie und Kreativität gefragt :-)!

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag den gelben oversized Pulli, aber den Rest der Teile müsste man einzeln sehen, um einen Alltagslook zu kreieren. Da ist wohl auch die eigene Fantasie und Kreativität gefragt :-)!

    AntwortenLöschen
  11. So ganz nachvollziehen kann ich die Wahl nicht :D Was mir gefällt ist der lange rote Mantel/Parka, der ist echt klasse und würde ich auch so tragen!

    Liebste Grüße
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Klick auch mal hier vorbei :)