6 Pflege-No-Gos für feine Haare - Beauty-Tipp


Meine Haare als "Fein" zu bezeichnen ist eigentlich schon ein Witz. Meine Freundin sagt immer "Deine drei Haare auf'm Kopp" - DAS trifft es schon eher. Vor allem, wenn ich mal "Feines Haar" google, da werden mir teilweise Bilder von "Haarprachten" gezeigt, für die ich morden würde. Aber nun gut…


Für Mädels, die wirklich und ich meine WIRKLICH!! feines Haar haben, hier mal ein paar Tipps bzw. eine No-Go-Sammlung, die ich bei meiner Pflegeroutine auf jeden Fall beherzige. Schlimm genug, dass meine Haare altersbedingt sowieso mit der Zeit NOCH dünner werden. Ich schreib's mal in aller Deutlichkeit, inklusive Kraftausdruck und Fußaufstampfen: Scheiß Hormone!

Dieses Foto ist eigentlich für ein Make-up Tutorial entstanden, aber ich finde hier kann man ganz gut sehen, dass meine Haare wirklich sehr dünn und fein sind.

1. Dein Shampoo ist viel zu aggressiv

Nutze milde Shampoos, die Deine Haare schonen. Auf Sulfate solltest zu wenn möglich verzichten. Am besten sind Shampoos, die Deine Haare sanft reinigen, aber nicht alle Fette aus ihnen rausziehen. Ich verwende alle zwei Wochen noch ein spezielles Cleansing-Shampoo (meines ist von Balea), das meine Haare quasi "tiefenreinigt", das sollte man aber, gerade bei feinen Haaren, nicht zu oft verwenden.

2. Du trägst Conditioner am Ansatz auf

Conditioner inflationär über den ganzen Kopf verteilen? Bitte nicht! Das Zeug ist für meine Haare zwar überlebenswichtig, denn sonst kann ich meine Haare gar nicht kämmen aber man muss schon ein bisschen aufpassen. Ich verteile den Conditioner nach der Haarwäsche von unten bis zur Hälfte in die Haare. Beim Duschen fixiere ich die Haare dann am Oberkopf und lasse das Produkt während der restlichen "Duschaufgaben" einwirken. So wirkt das Produkt an den richtigen Stellen, beschwert die Haare aber nicht am Ansatz.

3. Du bürstest Deine nassen Haare durch

Es ziept, es tut weh und es ist echt schlecht für empfindliches, feines Haar (für alle anderen Haardicken eigentlich auch!). Sind die Haare nass, ist die Schuppenschicht der Haare offen. Kämmst Du das Haar so, machst Du in erster Linie mal eins: Du schädigst es. Keine gute Idee :). Ich trockne die Haare am liebsten erst einmal an der frischen Luft an.

4. Du lässt die Haarkur einfach weg

Zu faul für eine Haarkur? Komm, einmal pro Woche sollte das doch drin sein. Besonders feines Haar braucht von Zeit zu Zeit einen kleinen Extraboost Pflege. Wenn Dich der Zeitschuh doch allzusehr drückt, es gibt auch gute Leave-In-Produkte.

5. Du wickelst Deine Haare in ein Handtuch ein

… ok erwischt! Das soll man eigentlich auch besser lassen, vor allem die Variante bei der man das Tuch auch noch kopfüber um die Haare wickelt. Ich mach' es trotzdem, aber mit einem kleinen Trick. Ich lege das Handtuch hinten über meine Schultern und drehe die Haare nicht ein, sondern hebe sie ganz vorsichtig an und mache dann erst das Handtuch fest. Haargurus schimpfen hier bestimmt trotzdem, aber das ist my way :)

6. Du trocknest Deine Haare mit Lockenstab oder Glätteisen

Glätteisen statt Fön? Bloß nicht! Wenn Du das machst, dann ziehst Du Dir nicht nur die Wasserreste aus den Haaren - was ja erst mal ok wäre, sondern gleich auch noch jedes bisschen Feuchtigkeit, das Deine Haare brauchen. 
Stylingtools die mit Hitze arbeiten verwende ich immer erst dann, wenn meine Haare wirklich trocken sind. Egal ob an der Luft getrocknet oder mit meinem Fön. Allerdings, wenn ich mal ganz ehrlich bin, kann ich mir Lockenstab und Glätteisen eigentlich schenken. Bei meinen Funzeln halten die Ergebnisse derer Benutzung nämlich… lasst mich kurz überlegen… ca. 17 Minuten!

Hast Du vielleicht auch noch den ein oder anderen Tipp für feines Haar am Start?
Lass ihn mir gern da - ich freu mich.
LG Chrissie

Kommentare

  1. Conditioner am Ansatz auftragen und nasse Haare durchbürsten ist, glaube ich, auch bei dickem Haar keine gute Idee!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Chrissie,
    ich habe auch sehr feine Haare und jetzt lasse ich mir die blonden colorierten Haare rauswachsen und muss mich erst mal daran gewöhnen, nicht zu oft eine Haarkur zu verwenden, vorher waren die Haare zu trocken und jetzt ? heul.... Mir stehen keine kurzen Haare und ich werde alles tun, um die feinen Haare bis zur Schulter wachsen zu lassen:-) habe ich mal ein Bad Hair Day, dann kann ich immer noch die Haare hochstecken, aber leicht ist es nicht mit solchen Fusseln auf dem Kopf.
    Cleansing Shampoo werde ich auch mal kaufen, das ist eine gute Idee ! Warum ich rauswachsen lasse ? Ich habe es meinen Sohn versprochen,weil er mich mal mit Naturhaarfarbe sehen möchte, kennt der arme Junge mit seinen fast 30 Jahren nicht:-)

    Habe ein schönes Wochenende !
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Deine Haare sin echt ähnlich fein wie meine. Und das Dein Sohnemann Dich noch nie mit Originalhaarfarbe gesehen hat, hat mich zum Schmunzeln gebracht ;)

      LG Chrissie

      Löschen
  3. Keinen Tipp - aber Deinen Kraftausdruck inklusive Aufstampfen teile ich aus vollem Herzen!
    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen :) Wie es aussieht, habe ich, Deinem Foto nach zu urteilen, eine ähnliche Haarstruktur. Meine sind schulterlang und auch fein und Volumen geht auch nur mit Hilfsmittelchen, wenn die dann mal überhaupt helfen. Deine Tipps sind mir alle nicht neu, aber ich finde es toll, dass das mal jemand zusammenfasst. Bin ja schon deutlich über 40, sprich 52, aber ich muss sagen, dass sich an der Struktur bisher wenig geändert hat, das ist einfach schon ewig so, bereits seit ich jung war, hatte ich sehr, sehr dünne Haare, komme da wohl ganz auf meine Tante. Mein Bruder hat richtige Borstenhaare, so unterschiedlich kann das manchmal in einer Familie sein :) Ich föhne meine Haare übrigens nie! Es würde sowieso nicht halten und drücke sie immer nur vorsichtig aus, mildes Shampoo ist für mich auch Pflicht, wobei ich es nicht immer ausschliessen kann, man probiert ja auch ganz gerne. Ich komme mit den Balea Professional Produkten gut zurecht und mit Gliss, aber da Gliss ja Silikone enthält, die ich nicht immer möchte, wechsle ich dann nach einer Weile auch mal wieder. Wünsche Dir einen schönen 2. Advent und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das was Du schreibst gibt mir Hoffnung, dass sich meine Haare mit den Jahren vielleicht doch nicht so sehr ausdünnen wie ich es bisher befürchtet habe! ;)

      Hab einen schönen Abend
      GLG Chrissie

      Löschen
  5. Ich habe auch feines Haar und davon auch immer weniger. Und besonders traurig, wenn einem das auch noch der Friseur bestätigt. Hihi.
    Aber warum soll man seine nassen Haare nicht in ein Handtuch wickeln? Ich mache das auch immer ganz vorsichtig. Ich habe eine ganz tolle Bürste, hab nur grade den Hersteller vergessen, müsste ich auch mal auf dem Blog drüber berichten, die ziept nicht und schadet somit auch nassem Haar nicht.
    Ansonsten kann ich Deinen Tipps nur zustimmen, ich trage Haarkuren und sowas auch alles nur in den Haarspitzen auf.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moppi,
      durch das Einwickeln, das die meisten ja auch gern über Kopf machen, werden die Haare abgeknickt, und das ist speziell bei feinem, anfälligen Haar nich optimal - aber ich mache es ja nach meiner Technik trotzdem ;)

      LG Chrissie

      Löschen
  6. Das ist ja so ein toller und hilfreicher Bericht!

    Ich kämpfe auch mit meinen Haaren! grr

    Was soll ich sagen, vor ein paar Wochen habe ich bemerkt, dass ich vermehrt Haarausfall habe, gut bei mir ist es auch ein Hormon Thema, aber so kannte ich das nicht, darum machte ich einen Bluttest und sehe da? Eisenmangel!!

    Jetzt behoben, ist schon mal viel besser, aber ich musste auch meine Haarroutine ändern und Deine Tipps kommen mir gerade gelegen!

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn es ein Mangel an Eisen ist, bekommst Du das bestimmt schnell wieder in den Griff.
      Ich drück Dir die Daumen!

      GLG Chrissie

      Löschen
  7. Huhu Chrissie,

    das sind super gute Tipps. Ich schwöre momentan auf die Haarpflegeserien von Rausch aus der Schweiz. Die sind zwar nicht ganz billig, aber sehr exklusiv und vor allem auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Haare abgestimmt.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klingt auch sehr interessant, die Marke kenne ich bisher noch nicht.

      GLG Chrissie

      Löschen
  8. Anonym5.12.15

    Ich bin auch mit feinem Haar gestraft und das viele Strähnchen ziehen in meinen jungen Jahren, hat auch nicht gerade zum Erhalt meiner Haarpracht beigetragen...naja, nun sind sie von Natur aus hell ;-)...

    Zum Waschen benutze ich nur noch Alepposeife, dabei sollte man aber beachten, dass diese Seife NICHT wie normale Seife zu verwenden ist....

    Da ich vor einiger Zeit, durch eine Erkrankung (Psoriasisarthritis), sämtliche Fingernägel, und durch die Medikamente, seeehr viel Haare verloren habe, nehme ich seit gut 1,5 Jahren täglich Kieselsäure Gel ein.

    Meine Nägel sind wieder völlig normal, fest und gesund nachgewachsen, meine Haare sind bedeutend dicker geworden so dass ich sie wieder wachsen lassen konnte und nun tatsächlich so etwas wie eine Haarpracht auf dem Kopf habe.

    Das Kieselsäure GEL! bekommt man in der Apotheke Sikapur, oder Silicea aus der DM, je 500ml, kostet ca 11-12 € und es hilft wirklich, allerdings ist ein bisschen Geduld gefragt, es dauert ca ein halbes Jahr, bis man eine Wirkung spürt. (Kosten pro Monat ca12€)

    ES LOHNT SICH!

    Und ist auch noch sehr gut für das Bindegewebe, was sich auch im Gesicht ( Falten ;-) ) gut bemerkbar macht und überhaupt...hilft bei Sonnenbrand, Verbrennungen, und gegen Juckreiz von Mückenstichen ...

    Ich kann es nur jedem empfehlen.

    Liebe Chrissie, Dir alles Gute weiterhin und bis bald...

    Viele Grüße



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch mal ein richtig guter Tipp bzw. zwei :), denn von dieser Seife habe ich noch nie gehört und ich kenne zwar Kieselerde aber nicht das Gel das Du empfiehlst. Das werde ich auf jeden Fall probieren, Ich danke Dir sehr für Deinen ausführlichen Kommentar - das hilft sicher auch anderen noch weiter! Auch für Dich alles Gute!

      LG Chrissie

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Klick auch mal hier vorbei :)