Nagellack aus der Sprühdose - Eine Revolution?

Ein kleiner Aufschrei ging ja schon durch die Beautywelt, als NailsInc den "Paint Can", einen achso revolutionären Nagellack zum Aufsprühen präsentierte. Ich geb zu, ich selbst war auch extrem neugierig, bis ich mir die Bilder und ein kleines Videotutorial genauer angeschaut habe. 

Mein Fazit: Eigentlich bleibt alles beim Alten, denn vor dem Sprühen musst Du einen Basecoat auftragen und nach dem Sprühen musst Du einen Topcoat auftragen… aus einem Nagellackfläschen… mit Pinsel und so … wie früher. Zwischen diesen beiden Schritten sprüht man den Lack aus der Dose auf. Alles was am Finger "übersprüht" wurde muss nach dem Auftragen des Topcoats mit Wasser wieder abgespült werden…



Macht Sprühnagellack Sinn?

Wenn man also mal richtig drüber nachdenkt, erscheint mir der Aufwand ziemlich hoch. Unterlack verwende ich immer - da nehmen sich beide Systeme nix. Mit Überlack sieht es schon anders aus, den schenke ich mir meist. Beim Sprühlacksystem MUSST Du aber mit dem Topcoat arbeiten. Vermutlich um den Sprühlack, der ja wasserlöslich ist, haltbar zu machen.

Eine Information dazu wie lange die drei Schichten des Sprühlacksystem ingesamt brauchen um durchtrocknen habe ich nicht gefunden, alles in allem soll es aber schnell gehen. Allerdings stelle ich es mir ziemlich mühselig vor nix, aber auch gar nix anzufassen, denn im Gegensatz zu herkömmlichen Nagellacken ist beim Sprühnagellack ja der ganze, obere Finger ziemlich eingesaut. Und da der übergesprühte Lack einfach mit Wasser abzuwaschen ist, muss man bestimmt total aufpassen, dass man sich nicht vollschmiert. Tja, und damit hatte es sich bei mir mit der großen Neugier schon komplett erledigt. Außerdem hätte ich viel zu viel Angst, meinen Tisch, mein Sofa oder meinen Pullover gleich mit anzusprühen.

Ich bin jetzt mal ein bisschen ketzerisch, aber da der Lack aus dem Werbevideo silber ist, musste ich einfach dran denken. Mal angenommen, ich nehme meinen handelsüblichen Unterlack und trage eine Schicht davon auf. Sprühe dann farbiges Karnevals-Haarspray auf meine Nägel. Nehme im nächsten Step einen klaren Überlack um das Spray zu fixieren. Wasche die Reste des Spray an meinen Fingern ab, dann müsste ich mit hoher Wahrscheinlichkeit doch den gleichen Effekt erzielen, oder?

Wer trotzdem neugierig ist: Der Lack ist seit 12. November im Handel.

Kommentare

  1. Hm Chrissie, hört sich echt an wie Dinge due die Welt nicht braucht. Gebe Dir da recht. Würde ich nicht kaufen.
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Das man den einfach abspülen kann wo er quasi an den Fingern klebt macht mich schon auch ziemlich skeptisch.
    Noch überzeugt mich jedenfalls das sprühen nicht.
    Aber es wär ja auch langweilig ohne ab und an mal eine neue Erfindung ;)
    Liebe grüße ela

    AntwortenLöschen
  3. Da schließe ich mich deiner Skepsis an, diese Erfindung gehört wohl zu den Dingen die die Welt nicht braucht.
    Wäre es eine tatsächliche Arbeitserleichterung wäre es vielleicht sogar ein lustiges Gadget, aber mit der Sprüherei wäre es auch mir zu gefährlich für meine Möbel.

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. hm ich bin auch nicht wirklich davon überzeugt.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde es mal probieren, als Beautyjunkie ist man ja immer neugierig auf neue Erfindungen. In einem Video habe ich gesehen, dass jemand die Hände in einen Pappkarton gehalten hat beim Sprühen, damit der Sprühnebel nichts versaut.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  6. Macht er Sinn. Wenn man beim Lacken mit Links so rumeiert wie ich wahrscheinlich schon. Unterlack nehme ich nie, Schnelltrocknungs- und Siegellack immer.
    Für mich wäre es also im Prinzip was. Aber ich glaube ich werde es nicht testen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin auch skeptisch, aber wenn es funktioniert dann kann es ziemlich cool sein :)

    AntwortenLöschen
  8. Was es alles so gibt =D

    AntwortenLöschen
  9. Excellent post, interesting. I'm your new GFC follower # 872 if you want to come on my blog ^ - ^

    www.beautywithterri.blogspot.it

    AntwortenLöschen
  10. An die Idee mit der Sprühflasche habe ich beim Lesen deines Beitrags auch gedacht, das wäre im Prinzip ja genau das Gleiche :D Mit Top Coat gehts mir genauso wie dir, ich verwende ihn echt selten. Schöner Post! :)

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivorybeauty

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen