Montag

9 Dinge die mit Ü40 echt richtig doof oder gut sind! Eine persönliche Beichte.

Ü40 Frau

Es gibt Dinge, die mir wirklich erst ab 40 bewusst wurden und auch Fragen, die ich mir erst mit Ü40 gestellt haben. Ob ich für eine Ü30 Party nun zu alt bin und dass ich am Wochenende mittlerweile auch früh aufstehe - obwohl ich ausschlafen könnte sind nur zwei davon ;). 

Ob 40 wirklich das neue 30 ist, kann ich dabei nicht sagen und es ist auch nicht sonderlich relevant. Was ich aber sicher sagen kann, ist, dass wir es in jedem Fall leichter hatten als noch unsere Elterngeneration, die teilweise den Krieg noch mitgemacht hat und in tatsächlich schweren Zeiten groß wurde. Insofern bin ich absolut sicher, dass unsere Ü40iger ganz anders sind als die der vorangegangenen Generation. Großgeworden meist ohne Entbehrungen und gutbehütet war doch für die meisten von uns die wichtigste Frage unserer Jugend: Popper oder Punker? Ich empfinde es als großes Glück so unbeschwert meine Kindheit und Jugend verbracht zu haben… und trotzdem Ü40 ist eben auch nicht immer toll :) …

1. Ich kann mit Ü40 am Abend keinen Kaffee mehr trinken, 

dann kann ich nicht schlafen.

NEVER hätte ich DAS gedacht, denn Kaffee war früher das, was ich zu jeder Gelegenheit und zu jeder Tageszeit getrunken habe. Und nun? Wälze ich mich tatsächlich im Bettchen wie ein unruhiges Häschen und kann nicht mehr schlafen, wenn ich nach 18.00 Uhr noch einen Kaffee getrunken habe. Wenn ich schön essen gehe, mache ich trotzdem eine Ausnahme und gönne mir einen - bekanntermaßen weniger bösen - Espresso.

2. Ich bekomme fiese Falten rund um den Mund mit Ü40

Jetzt weiß ich was es bedeutet, wenn Lippenstift "ausfranst". Fiese, kleine Falten fräsen sich von meinen Lippen in meine Haut rund um den Mund. Wo kommen die her? Wer hat die geschickt? Kennt jemand einen Auftragskiller, damit ich die Dinger wieder los werde? Bisher habe ich immer in der irrigen Annahme gelebt, dass mir Falten nichts ausmachen. Soll ich Euch was sagen? Das ist Bullshit! Ich find die Dinger Schei…! brauch ich gar nicht sowas! Vielleicht sollte ich Ihnen Namen geben… das hat bei Spinnen in meiner Wohnung auch manchmal funktioniert - wenn ich allein war und keiner die ekligen Biester wegmachen konnte. Hatte ich schon erwähnt, dass meine Poren auch immer größer werden… WTF?

3. Wenn Du dünne Haare hast, werden Sie Ü40 noch dünner - Shit!

Richtig dünne Haare habe ich schon mein Leben lang, daran bin ich gewöhnt. Mein Zopf hatte, nehme ich ALLE Haare zusammen, nie mehr als einen Zentimeter Durchmesser, so what. Aber jetzt bin ich bei ca. 0,7 cm Durchmesser und es ist kein Ende in Sicht. Bei Zopfbinden und Dutt aufstecken muss ich mittlerweile total aufpassen, dass nicht zu viel der Kopfhaut durchschimmert und das nervt mich kolossal an.

4. Ich habe mit Ü40 endlich gelernt auch mal "Nein" zu sagen - 

ohne Erklärung warum.

Klar, es gibt Ü40 auch Sachen die toll sind. Ich habe wirklich gelernt auch mal "Nein" zu sagen und das ohne eine halbe Stunde zu begründen warum. Okay, das mit dem Nichtbergünden übe ich immer noch, aber es wird definitif schon besser.

5. Ich denke "Sport hält mich gesund" 

und nicht mehr "Sport macht mich dünn".

… ich mache trotzdem keinen *Hüstel*… zu dem Thema Disziplin und Schweinehund habe ich Euch ja hier schon mal meine Einstellung beschrieben - was soll ich sagen, es ist nicht besser geworden. Ich raff mich einfach nicht auf, habe keinen Spaß daran und selbst die allercoolsten Sportoutfits können daran leider nichts ändern.

6. Ich mache mir, seit ich Ü40 bin, Gedanken über mein Leben im Alter

"Ist mein Haus eigentlich barrierefrei oder kann ich es umbauen?" "Bin ich für mein Alter finanziell  einigermaßen abgesichert?" "Sollte ich mich endlich mal um eine Patientenverfügung kümmern?" "Wer soll meinen ganzen Kram bekommen, wenn ich mal nicht mehr da bin?"Alles Fragen, die in meinem Kopf in der letzten Zeit immer mal wieder auftauchen (besonders gern dann, wenn ich mal wieder abends doch einen Kaffee getrunken habe :D) - jetzt muss ich mich nur noch endlich mal darum kümmern sie auch beantworten zu können… am besten mit "JA!".

7. Ich freu mich wie ein Schnitzel, wenn mich jemand jünger schätzt

Bekloppt eigentlich oder? Ich meine, es ist ja schließlich keine Auszeichnung jünger auszusehen oder so. Klasse finde ich es aber eben trotzdem – zumal ich eh immer ein bisschen Schiss habe, dass ich für zu abgedreht für mein Alter wahrgenommen werde. Von wegen Hello Kitty-Tops und so weiter. Aber selbst wenn: Verbiegen lassen ist mit Ü40 definitif rum, ich mach was ich will.

8. Ich glaube an die wahre Freundschaft unter Frauen

Okay, das habe ich früher schon :). Aber den Wert von echten, tiefen Freundschafen weiß ich heute mit Ü40 noch viel mehr zu schätzen, denn mittlerweile teilt man mit seinen engsten Freundinnen nicht mehr nur die Klamotten, den Lippenstift und den ersten Liebeskummer, sondern im besten Falle ein ganzen Leben inkl. großer Krisen, echten Kämpfen und dem Wieder-Aufstehen danach – und das wäre ohne die Freundinnen, die dabei geholfen haben, lange nicht so einfach gewesen.

9. Das Alt werden macht mir schon ein bisschen Angst.

Ich kann es ehrlich nicht schön reden… das Altwerden macht mir schon ein bisschen Angst. Vor allem, wenn im Freundes- und Bekanntenkreis schlimme Krankheiten auftauchen oder Freunde den Verlust der Eltern erleben müssen. Auch wenn ich an mir selbst das ein oder andere Wehwehchen bemerke, das am anderen Tag eben nicht gleich wieder verschwunden ist, so wie früher, grusele ich mich ein bisschen. Aber ich weiß ja, dass ich nicht allein bin mit diesen Gedanken :).
LG von der Ü40 Chrissie ;)

SHARE:
Blogger Template Created by pipdig