Sonntag

Batiste Trockenshampoo - Test

Diese Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Eines meiner liebsten Beauty-Tools ist auf jeden Fall Trockenshampoo - darüber habe ich ja auch schon mal berichtet. Wer, genau wie ich, mit sehr feinem Haar zu kämpfen hat, wird vielleicht wissen warum. Von Oma kenne ich noch den blauen Klassiker von Swiss-o-Par - sie hat das damals immer benutzt, um sich, wenn es schnell gehen musste, die Haare ein bisschen aufzufrischen und - ich sage es wie es ist - den manchmal leicht fettigen Ansatz zu kaschieren. Auch ich benutze das Spray manchmal zu diesem Zweck ;)…


Unentbehrlich ist Trockenshampoo für mich mittlerweile als Styling-Helfer. Nichts schafft es so gut  ein bisschen Griffigkeit und Struktur in mein Haar zu bringen. Einzig der leichte Grauschleier den die pudrige Konsitenz manchmal hinterlies störte mich. Da hat Batiste jetzt Abhilfe geschaffen! Die Marke habe ich mir früher immer aus dem Ausland mitgebracht, aber mittlerweile gibt es die ja hier auch :). Relativ neu ist jetzt aber, dass es von Batiste Trockenshampoo für unterschiedlich Haarfarben gibt. Das ist mal eine hübsche Innovation, oder? Auf den Bildern seht Ihr, wie die Nuance für mittelbraunes Haar ist - passt perfekt für mich.

Speziell, wenn ich eine Frisur machen möchte, die ein bisschen Toupieraufwand fordert, ist das Spray Gold wert. Ich sprühe es an den Ansatz, warte ein paar Minuten und kämme das Produkt wieder aus. Danach kann ich mit meinem feinen Haar ganz viel anstellen von dem ich ohne Spray nur träumen könnte. Probiert das unbedingt mal aus!

LG Chrissie

*Hinweis: Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit batiste entstanden, die mir die Produkte
zur Verfügung gestellt haben. Meine eigene Meinung bleibt davon unberührt.

SHARE:
Blogger Template Created by pipdig