Montag

Dior Haute Couture Frühjahr/Sommer 2012





alle Bilder © Dior
























(Werbung) Hallo Ladies,
vor einigen Tagen zeigten die großen Pariser Modehäuser Ihre Haute Couture Kollektionen für das Frühjahr und den Sommer 2012. Sooooooo schön! Nicht jeder darf sich mit dem Begriff der hohen Schneiderkunst schmücken. Die handgefertigten Kleider aus den wunderbarsten Stoffen liegen preislich immerhin ca. ab 50.000 Euro aufwärts. Manch einer spricht bei diesen Preisen, nicht ganz zu Unrecht, von einer gewissen Dekadenz - aber mal ganz ehrlich - wo, außer hier können sich die Ausnahmedesginer der großen Häuser mal so richtig austoben und Ihre Kunst und Ihr Talent zeigen - und das weit ab von dem Druck tragbar zu sein und dem Mainstream zu unterliegen? 

Nur wenige Damen können sich den Luxus Haute-Couture leisten, aber zum Glück gibt es ja auch die Oscars oder die Globes, bei denen wir die Kunstfertigkeit der Designer bewundern können. 

Ich habe hier die schönsten Bilder von Dior für Euch ausgewählt um Euch ein bisschen zum Träumen zu verführen. Leisten können werde ich mir diese wundervollen Stücke wohl nie, aber auch hier gilt für mich einmal mehr: Die Inspiration zählt! Im berühmten Salon Montaigne schwebten die Models - allen voran Karlie Kloss über den Catwalk. Bill Gayttens favorisierte Proportion war eindeutig die Sanduhrsilhouette. Ende der Vierziger-Jahre wurde Christian Dior mit dem "New-Look" weltberühmt und diesen hat sich "Chefdesigner in Spe" Gaytten zum Vorbild genommen. Ich finde es fabelhaft!!!!

Von welchem Haute-Couture-Kleid träumt Ihr?

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Sonntag

Entspannung im Spa und Falt-Flip-Flops


(Werbung) Hallo Ladies,
gestern war ich ein bisschen in Hamburg unterwegs und gönnte mir am Nachmittag eine kleine Fußentspannung im Spa - eine Luxuspediküre mit Peeling, Maske und Massage. Am Ende gab es noch einen Klarlack auf die Nägel und damit ich beim Trocknen nicht so still sitzen musste, gab man mir diese formschönen, faltbaren Flip-Flops :). Aus Frottee kenne ich die ja, aber hierüber musste ich so schmunzeln, dass ich Euch ein Bild gemacht habe :). Auf jeden Fall waren meine Füße nach der fabelhaften Behandlung soooo entspannt, dass ich ganz relaxed zum Shoppen aufbrechen konnte.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Samstag

Die Liebe zu großen Ringen - mal wieder :)



(Werbung) Hallo Ladies,
wie schon mehr als einmal erwähnt bin ich ja ein absoluter Fan von großen Ringen. Mittlerweile habe ich eine recht große Sammlung und nach und nach würde ich Euch meine Lieblinge gern vorstellen. Hier sind es mal wieder zwei Exemplare von Primark (beide um 5.- Euro) die ich wirklich toll finde. Leider sieht man ihr Funkeln auf den Bildern nicht ganz so gut. Natürlich sind Ringe in dieser Größenordnung schon etwas extravagant, aber ich finde das kann ja grundsätzlich nicht schaden :)

Tipp aus der edelfabrik:
Da die meisten Modeschmuck-Exemplare leider dazu neigen mit der Zeit die Haut zu verfärben, habe ich für den ein oder anderen vielleicht noch einen Tipp. Ihr könnt die Innenseite des Ringes mit klarem Nagellack oder Klarlack versiegeln. Prima funktioniert auch "Hammerschlaglack" den bekommt Ihr im Baumarkt. Sprüht den Lack in den Dosendeckel und arbeitet vorsichtig mit einem kleinen Pinsel, dann geht auch nichts daneben. Vorteil dieses Lackes ist seine lange Haltbarkeit - Nagellack beispielsweise blättert schneller ab.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Freitag

Aber bitte mit Schößchen! Die neuen Trend-Kleider.

Die neuen Schößchenkleider machen eine tolle Figur!
(Werbung) Hallo Ladies,
bei durchblättern der gängigen Magazine und Websites, sprang mir ein Thema immer wieder ins Auge die neuen "Schößchenkleider" sieht man wirklich überall! Ich persönlich finde das ganz fabelhaft. Alle Ladies, die nicht über Modelmaße verfügen werden diesen Trend sicherlich ebenfalls lieben! Das Schößchen kaschiert immerhin ganz fabelhaft die kleinen Pölsterchen an Hüfte und Bauch:).

Einige hübche Exemplare habe ich hier einmal für Euch zusammengestellt - auch preislich liegen die Kleider wirklich im Rahmen. 

Mögt Ihr die neuen Kleider auch so gern?

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Haare hoch, sofort! Volumen-Puder im Test.

Meine Volumenpuder im Test.


Hallo Ladies,
wenn jemand feines, dünnes, plattes Haar hat, dann bin ich das. Die versprochenen Möglichkeiten der Industrie sind vielfältig und ich habe in den letzten Jahren auch so ziemlich alle Produkte auf denen irgendetwas mit "Volumen", "Volume", "Super, extra, mega Volume" stand ausprobiert und enttäuscht in die Tiefen meines Badezimmerschrankes verbannt. Dort liegen sie jetzt alle die Volumenversprechen unbeachtet und verlassen :)

Neuster Zugang bei den "Nimm-mich-ich zaubere-Dir-Haare-wie-ein-Traum"-Produkte sind die Volumenpuder. got2b war der erste in meiner Sammlung, Redken bekam ich von einer wissenden Freundin zum Geburtstag und den Balea habe ich mir aus Neugier ebenfalls noch gekauft. 

Mein Plan alle drei Produkte einzeln vorzustellen wurde aber durch das Ergebnis vereitelt. Eines vorn weg: ein bisschen mehr Volumen auf meinem Kopf haben alle drei Produkte gezaubert. Verwendungsempfehlung ist den Puder in den Händen zu verteilen um ihn dann an den Ansatz einzumassieren. Ich habe mich für die "Holzhammermethode" entschieden und stäube den Puder vorsichtig aus der Dose direkt auf den Ansatz und arbeite das Produkt dann ein.

Alle drei Puder machen das Haar ein bisschen stumpf, das liegt aber in der Natur der Sache und tut dem Ergebnis keinen Abbruch. Besonderer Vorteil ist, dass man mit einem kurzen Griff an den Haaransatz den Effekt immer noch einmal erneuern kann.

Produkte: 
Balea | Trend it Up Volumenpuder | Inhalt: 20 g | Preis: ca. 2.- Euro
got2be | Powderful Volumenpuder | Inhalt: 10 g | Preis: ca. 6.- Euro
Redken | powder grip| Inhalt: 7 g | Preis: ca. 15.- Euro

Die Wahl Eures Favoriten bleibt im Gesamtergebnis jedenfalls Euch überlassen - empfehlen kann ich diesemal alle drei Produkte - wobei der Ehrlichkeit halber Redken in der Haltbarkeit die Nase vorn hat.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Mittwoch

Mein Catherine Nagellack aus der GlossyBox | Januar 2012

Der Catherine-Lack aus der Januar Glossy Box!
Hallo Ladies,
wir Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, sorgt die aktuelle Januar-Glossybox für echten Zuündstoff bei vielen. Mit einem Produkt aus der Box hatte ich aber wirklich Glück, deswegen hat es – meiner Meinung nach – auch einen Extra-Blogpost verdient. Es ist der Catherine-Lack in der Nuance 328. Ein warmer Beigeton den ich persönlich sehr, sehr schön finde - eine echte Ergänzung zu meiner recht umfangreichen Nude-Palette.

Der Lack deckt gut in zwei Schichten, lässt sich angenehm auftragen und glänzt im Finish wirklich toll, auch die Trocknungszeit liegt absolut im Rahmen. 

Einziger Kritikpunkt ist die extrem unübersichtliche Websitestruktur des Unternehmens, das Vorhaben dort an weitere Informationen zu kommen habe ich relativ schnell und leicht genervt aufgegeben :)

Vielleicht hat jemand von Euch auch einen Catherine-Lack in der Box gehabt - habt Ihr ihn schon getestet und wie hat er Euch gefallen?

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Glossy Box Januar 2012 - Review

Glossybox Januar



Hallo Ladies,
heute kam meine Glossybox Januar an. Hier eine erste Review dazu. Meine Box war gefüllt mit:

THE BODY SHOP – PINK GRAPEFRUIT BODY PUREE
Reichhaltige Pflege, die schnell einzieht und sich ganz leicht auf der Haut anfühlt, bietet THE BODY SHOP mit dem “Pink Grapefruit Body Puree”. Das kühlende Feuchtigkeitsgel erfrischt die Haut und verwöhnt sie zugleich mit nährender Sheabutter.

Die edelfabrik meint:
Der Geruch des Body Puree ist sehr intensiv - das muss man mögen. Es zieht aber sehr schnell ein und lässt sich auf der Haut gut verteilen. Der Duft ist zwar wirklich sehr stark aber für meine Nase angenehm erfrischend.


CATHERINE – TREND FARBLACK
Die Farblacke von Catherine sind brillant glänzende Lacke, die Ihre Nägel mit den angesagtesten Farbtönen versehen. Betörend schöne Nuancen mit starker Deckkraft lassen sich zu den unterschiedlichsten Modetrends kombinieren und vollenden damit jeden Look. Zudem trocknen die Lacke besonders schnell, da sie mit der innovativen Quick-Dry-Rezeptur hergestellt werden. Die Farblacke sind in 27 verschiedenen Farbtönen in der GLOSSYBOX Beauty enthalten.

Die edelfabrik meint:
Da ich heute sowieso "umlackieren" wollte, habe ich die Gelegenheit genutzt und den Catherine-Lack gleich ausprobiert. Die Farbe die ich "erwischt" habe, gefällt mir sehr gut. Der Lack deckt in zwei Schichten und glänzt wirklich sehr schön. Daumen hoch also ;)


LUVOS HEILERDE – ANTI-AGING-MASKE
Die LUVOS „Anti-Aging-Maske“ aktiviert den Zellschutz der Haut und verleiht ihr Spannkraft und Vitalität. Wertvolle Heilerde bindet schädliche Umweltgifte, die Haut wird intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und geglättet. Die Maske enthält Sojaöl aus kontrolliert biologischem Anbau sowie pflegendes Jojoba- und Traubenkernöl.

Die edelfabrik meint:
Von dieser Marke habe ich bisher noch nichts gehört, lasse mich aber gern überraschen. In meinem Alter ist Anti-Aging durchaus ein Thema - meine Meinung folgt noch.


GLAMSTRIPES – GLAMLIPS
Werden Sie zum Trendsetter – mit den neuen „Glamlips“ von GLAMSTRIPES. Die speziellen Folien lassen die Lippen zum Highlight Ihres Make-ups werden, denn auffällige Muster wie Leoparden- oder Zebraprint, Sternchen, Punkte und Co. gibt es jetzt auch für die Lippen – ganz unkompliziert aufzubringen und wieder zu entfernen. Damit wird man zum Hingucker jeder Party.

Die edelfabrik meint:
Ob ich damit zum Trendsetter werde weiß ich ehrlich gesagt nicht - ich denke es ist nicht mehr als ein nettes Gimick und da ja bald die "tollen Tage" kommen, ist zumindest der Zeitpunkt für dieses Produkt gut gewählt. Das Design an sich finde ich etwas gewöhnungsbedürftig ;)


ADIDAS FOR WOMEN – RELAX PFLEGEDUSCHE
Die wohltuende, dermatologisch getestete Pflegedusche von ADIDAS FOR WOMEN sorgt für ein entspannendes Duscherlebnis. Sie belebt die Sinne mit Blütenextrakten und ihrem einzigartigen Duft. Darüber hinaus stellt sie das natürliche Gleichgewicht der Haut durch ihre pH-Hautfreundlichkeit wieder her und spendet ausreichend Feuchtigkeit.

Die edelfabrik meint:
Was soll ich Euch schreiben - ein Duschgel eben. Selbstverständlich mit vollmundiger Beschreibung, aber das gehört ja dazu. Ich werde es einfach benutzen :) der Duft ist schön - vielleicht auch ein nettes Geschenk - wer weiß.


Fazit:
Alles in allem kann ich die Enttäuschung die bei vielen Glossybox-Abonnentinnen vorherrscht ein bisschen nachvollziehen - auch ich bin diesmal nicht ganz so zufrieden - ich werde einfach schauen wie es mit den Glossyboxen weitergeht - denn eigentlich mag ich diese hübsche, kleine Überraschungskiste gern! 
Was meint Ihr zur aktuellen Box?


Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie

SHARE:

Matte Lippenstifte bleiben ein Trend!

Hallo Ladies,
matte Lippenstifte gehören auch  2012 zu den kosmetischen Must-Haves. Mein Favorite in dieser Kategorie ist die Lipcream von Manhatten. Mittlerweile habe ich drei Nuancen der Reihe und bin sowohl mit dem Auftragekomfort als auch mit der Haltbarkeit sehr zufrieden. 

Hier seht Ihr den Ton 56 k. Ein schönes, nicht zu grelles Pink, das meiner Meinung nach, jeder Hauttyp tragen kann. Relativ neu ist der Trend matte Lippenstifte mit einfarbig geschminkten Glossy-Eyes zu kombinieren und so das bekannte Zusammenspiel von Glossylips und mattem Lidschatten umzudrehen.

Die Produkte von Manhatten haften wirklich gut auf den Lippen und überstehen auch ein Getränk relativ problemlos. Zwei Mankos hat die Lipcream trotzdem - das übliche Problem, dass bei matten Texturen die Lippen leicht austrocknen und die Tendenz zum Bröckeln der Farbe, wenn frau noch mal nachschminken möchte - in diesem Fall empfiehlt sich etwaige Produktreste komplett zu entfernen und die Cream neu aufzutragen.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Berlin - Fashionweek - und eine kleine Zusammenfassung

Hallo Ladies,
seit rund fünf Jahren und mit einigen Höhen und Tiefen hat sich die Berliner Fashion Week nach und nach etabliert. Mit einem besonderen Augenmerk auf junge Talente setzt sich Berlin wohltuend von anderen Städten ab. 
Augustin Teboul, Hien Le und speziell  Blame lieferten uns richtungsweisende Kollektionen.

Hien Le war vor allem eines: minimalistisch aber strukturiert. Mit fließende Materialien vs. statischen Schnitte lieferte er eine spannungs-gelande Kollektion die ganz von Ihren Gegensätzen lebt.

Bei Blame sah man wunderbare Retro-dessins, tolle Farben wie Neongrün oder Ochsenblut, luftige Aquarell-Prints und leichte, schwingende Lederröcke. Sonja Hodzode und Sarah Büren bewiesen ein gutes Gespür für eine moderne Kollektion.
Fabelhaft einzigartig war aber Dorothee Schumacher in Ihren Entwürfen. Rosenholzfarbene Seide oder wunderschöne Farbkombinationen in Unitönen wie Türkis, Flaschengrün und Petrol oder Rosenholz mit Marone überzeugten mich und sind pure Inspiration für die kommende Saison.

Alles in allem finde ich im Rückblick, dass sich Berlin nicht hinter den anderen, großen Fashionweeks verstecken muss und das Image, dass es in Berlin etwas innovativer zugeht - das hat sich in diesem Jahr einmal mehr bestätigt. Schauen wir was Mailand uns bringt.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Dienstag

Sonnengelber Dienstag!

Sonnengelber Dienstag!
Hallo Ladies,
heute war ein bisschen Farbe beim Blick aus den Fenster wieder unbedingt nötig!
Also mit sonnengelber Treggins und grafischem Muster auf dem Pullover gegen
den Regen! Geometrische Formen sehen wir ja in diesem Winter häufiger und auch
grelle Farben bleiben im Trend. Passend kombiniert habe ich dazu eine Clutch in der
gleichen Farbe und meine geliebten, großen Ringe.

Grafik-Pullover und Ankle-Boots: H&M | Long-Bluse & Clutch: Primark | Hose: pieces
Ring mit schwarzen Kristallen: Primark | Ring mit schwarzer Rose: six | Ring weiße Kristalle: vintage

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie


SHARE:

Montag

KARL by Karl Lagerfeld kommt nach Berlin!

(Bildquelle © net-a-porter)

Hallo Ladies,
am 25. Januar ist es soweit. Net-a-porter wird - exklusiv!! - die neue Modelinie KARL by
Karl Lagerfeld präsentieren. Nach wochenlangen Spekulationen und Gerüchten wird die Kollektion
mit zeitgleichen Veranstaltungen in Paris, New York, London, Berlin und Sydney weltweit lanciert.

Im Rahmen dieser Aktion werden in ausgewählten Städten weltweit zeitgleich Teile aus der
von NET-A-PORTER vertriebenen KARL-Kollektion auf Vinylpostern in ausgewählten
Schaufenstern, den sogenannten Popup-Window-Shops, gezeigt.
Die Kunden können die auf den Plakaten abgebildeten Produkte mit Hilfe der Aurasma-App
NET-A-PORTER KARL und ihrem iPhone oder iPad2 scannen, kaufen oder sogar gewinnen.

Über KARL: KARL ist die neue, hochmoderne und erschwingliche Modelinie aus dem
Haus Karl Lagerfeld. Mit der Kollektion, die im Rahmen einer strategischen Partnerschaft
vier Wochen lang exklusiv von NET-A-PORTER vertrieben wird, schlägt das Label einen
spannenden neuen Weg ein, der sich stark auf den Kult um die Galionsfigur der Modemarke
konzentriert. NET-A-PORTER bietet über 70 Stücke aus der Kollektion an, darunter weich
fallende Jersey-Kleider, klassische Hosen, Sweatshirts, Röcke, Blusen, Kleider, T-Shirts,
Schuhe und Taschen. Der Ästhetik von Karl Lagerfeld folgend ist die Kollektion hauptsächlich
in schwarz und weiß gehalten und bringt einen Touch Rock'n Roll.
Die Preise beginnen bei 19 Euro für eine Canvas-Tasche.


Ich persönlich bin mehr als gespannt auf die Kollektion - zum einen weil ich die Lagerfeld-
Entwürfe - egal für welche Linie - immer sehr mag, zum anderen aber auch, weil ich die
Persönlichkeit Lagerfeld bewundernswert finde. Authentisch bis in die letzte, gepuderte Haarspitze
und unglaublich kreativ - auch in der Bildsprache seiner Fotografien.
Weiter Infos gibts unter: www.net-a-porter.com/Content/KarlEvents

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie

SHARE:

Mein bequemes Montagsoutfit!

Jeans, Oversize-Pullover, Jacke, Schuhe, Kette: H&M | Tasche: dorothyperkins.com | Ring: Primark




































Hallo Ladies,
ein klassischer Montagmorgen: keine Lust aufzustehen und das was einem aus
dem Schrank entgegenfällt wird angezogen - ein bisschen gemütlich sollte es
irgendwie sein - schließlich ist es schon schlimm genug, dass das Wochenende
wieder vorbei ist.

Deswegen gab es heute Stretchjeans und Oversize-Pulli. Durch das relativ schicke
Jacket und die Kette habe ich den Schlabberlook auf "bürotauglich" getrimmt.
Wild gemixt aber für graue Montage ausreichend :)

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Samstag

Ein hübscher Dior Waterlily Dupe

Hallo Ladies,

heute habe ich mir mal den Dior Waterlily aus dem "Garden Party-Dior Spring Look 2012" angeschaut. Er hat mir gut gefallen und da ich ein bisschen Zeit hatte, bin ich nochmal zu Rossmann getingelt und habe dort einen Lack entdeckt, der dem Waterlilly wirklich sehr nahe kommt.

Die Nuance 101 aus der Rival de Loop Express Nails Serie ist ein ziemlich guter Dupe - finde ich. 
Die im Dior-Lack blau schimmernden Partikel sind im RdL-Lack eher silbrig, sonst aber passt
das schon sehr gut. Ich für meinen Teil tendiere bei ungewöhnlichen Tönen, an denen man sich
eventuell schnell satt sieht, dazu, eher auf einen Dupe zurück zu greifen. Dieser gefällt mir sehr gut.
 
Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Puschelwuschel - oder meine neuen Hausschuhe

Hallo Ladies,
heute war ich ein bisschen bummeln - und da ja gerade überall Sale ist, bin ich auch einmal
bei Accessorize vorbei gehüpft und habe eine großartige Entdeckung gemacht. Ich suchte
schon seit einiger Zeit hübsche Hausschuhe für meine - dauerkalten - Füße und jetzt habe ich
sie gefunden :).

Der Preis lag bei ca. 8.- Euro - ursprünglich sollten die schönen Teile mal rund 30.- Euro
kosten - ein echtes Sale-Schnäppchen also - und weil sie mir sooooo gut gefallen,
habe ich hier mal ein paar Fotos gemacht. Besonders beachtenswert sind die hübschen Details,
wie die Satinschleife und deren glitzernden Ösen.

Ich freu mich :)

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Douglas Box of Beauty Januar 2012 - Review


































Hallo Ladies,
heute trudelte bei mir die Douglas-Box Januar ein. Enthalten waren:

Venus Moisturizer | 50ml | Originalprodukt | Preis: 9,95 Euro
Gesichtspflege mit Rotalgenextrakt und Avocadoöl. Venus mal wieder :) - nun ja
ich werde mal schauen. Störend finde ich die Tiegelform - man benötigt in jedem Fall
einen Spatel oder ein anderes Entnahme-Hilfsmittel. (Ja ich weiß der Hygiene wegen
sollte man das sowieso tun, aber ich bin da immer ein bisschen faul…. ;)

Ocóo Schönheitsdring | 250ml | Originalprodukt | Preis: 3,50 Euro
Das Getränk enthält angeblich beautywirksame Vitalstoffe - ich habe es noch im Kühlschrank
und werde es später probieren, allerdings habe ich ein wenig Angst vor dem Geschmack,
wenn ich beispielsweise lese, dass Kupfer für die Haare enthalten ist, kann ich mir noch
nicht vorstellen, dass das schmeckt :) - ich halte Euch aber auf dem Laufenden.

Roberto Cavalli Bodylotion | 30ml | Preis: 24,95 Euro - 150 ml
Kennt jemand von Euch noch den Duft "eden"? Daran erinnert mich die Cavalli-Lotion.
Sie ist ähnlich auffällig im Duft wie seine Kleider in ihrer Optik.
Rosa Peffer, Orangenblüten und Tonkabohne vereinigen sich zu einer sehr intensiven Nuance.
Ich mag den Duft, aber es wird viele geben die ihn hassen werden :) -

Isadora Lidschatten | 0,6g | Preis: 15,95 Euro - 1,8 g
Eine starke Pigmentierung und eine 1a- Auftragsqualität! Dieser Lidschatten macht mir Freude!
Mein Ton ist ein kühler dunkler Beerenton und kommt in dramatischen Abend-Make-Ups
sicher prima zur Geltung.

Annayake Soin Réparateur Extréme | 7,5ml | Preis: 169 Euro - 50 ml
Eine echte Hightechpflege mit intensivem Repair-Effekt und rückfettenden Eigenschaften. 
Es fördert die hauteigene Kollagenproduktion und mildert Fältchen. Bei dem Preis erwarte
ich das auch ;) - da ich schon häufiger Annayake-Produkte benutzt habe, gehe ich davon aus,
dass das auch stimmt - bisher war ich immer zufrieden.

Alles in allem würde ich die Box als gelungen bezeichnen. Keines der Produkte hat mich
vor Begeisterung aufschreien lassen - aber solide und ihren Preis wert ist sie.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie

SHARE:

Freitag

Der Trend aus meinem Schrank! Teil 2



































Hallo Ladies,
die Berliner Fashionweek ist immer noch in vollem Gang und die Trends für die kommende Herbst-Winter-Saison werden bereits hinlänglich diskutiert. Um noch einmal die - mittlerweile sehr überstrapazierten - Worte des Berliner Bürgermeisters zu verwenden "… und das ist auch gut so!"

Ich für meinen Teil freue mich aber viel zu sehr auf das Frühjahr und den Sommer und deswegen, habe ich wieder einmal mehr in meinem Schrank gestöbert um zu schauen, was ich aus der letzten Season noch mit ins Frühjahr retten kann. Spitze bleibt ja glücklicherweise schon einmal und was ebenfalls bleibt, sind tolle Blumenprints.

Bei mir im Schrankchaos fanden sich noch oben zu sehende Vertreter dieses wunderbaren Prinzessinnen-Trend.

Wäre auch wirklich zu schade drum -  Blumen machen mir in jedem Fall echte Frühjahrslaune!

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Dienstag

In the Jungle, the mighty jungle…





























Hallo Ladies,
bei mir ist das Dschungel-Fieber nicht im Fernsehen sondern auf den Nägeln ausgebrochen ;). Ich muss Euch endlich einmal einen meiner absoluten Nagellack-Favoriten vorstellen.  Mein China-Glace-Lack in der Nuance 985 "It's alive". (Für 14 ml habe ich ca. 10.- Euro bezahlt.) Ein wunderschönes, glitzriges, dunkles Grün - der Glitzereffekt lässt sich auf den Bildern leider nicht perfekt einfangen.

Der Lack deckt in zwei Schichten und hält - wie das bei Glitzerlacken immer so ist – bomenfest auf den Nägeln. Das macht das Ablackieren selbstverständlich schwierig, aber tut meiner Freude über diese Farbe keinen Abbruch!

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Ein "Free Styler" in der edelfabrik.

Mein Pro Styler Ionic - die Rotationsrolle kann man zum Säubern auch entfernen.
























Hallo Ladies,
habt Ihr auch manchmal das Gefühl, dass die Anzahl Eurer "Bad Hair"-Days im Winter 
exorbitant ansteigt? Bei mir wohnt jetzt ein kleines Helferlein, das diese Tage deutlich reduziert.
Ich benutze seit kurzem nämlich ein Glätteisen - Jawohl! Den Pro Styler Ionic von BaByliss.
Das besondere an dem Gerät ist, dass es nicht nur zwei Platten hat, wie das sonst üblich ist,
sondern eine Rolle die rotiert und deren Rotationsrichtung einstellbar ist. 
Außerdem hat er laut Beschreibung eine Ionenfunktion die für Extraglätte sorgen soll.

Drei Looks habe ich schon ausprobiert und dachte ich muss Euch berichten!!! :)

Look 1: "Mehr Volumen bitte!"
Mehr Volumen durch Positionierung des Stylers am Haaransatz. Die Rolle muss in 
die Gegenrichtung rotieren, dann kurz die Position halten und anschließend den Pro Styler 
kurz anheben. Der Effekt: Die Haarwurzeln werden aufgerichtet, die Frisur erhält mehr Volumen.

Die edelfabrik meint:
Das hat bei mir gut funktioniert und war auch nicht besonders schwierig. 
Toll ist es natürlich, wenn Ihr eine Freundin habt die hilft, denn auf Dauer werden 
die Arme ein bisschen schwer.

Look 2: "Schatz mit Locken ;)". 
Die einzelnen Haarsträhnen müssen zwischen Platte und Rolle fixiert und um 180° 
nach unten gedreht werden. Dann den Pro Styler bis an die Haarspitzen gleiten lassen. 
Bei Locken darf es auch gern etwas unruhig zugehen, dafür bietet das Gerät mit zwei 
Rotationsrichtungen echt viele Möglichkeiten für individuelles Styling.

Die edelfabrik meint:
Den Locklook habe ich leider noch nicht perfekt hinbekommen - ich befürchte aber,
das liegt an mir, da ich noch nicht so viel Übung habe - aber das kommt noch!!!!

Look 3: "Schneewittchen-Seidenglatt". 
Dazu werden einzelne Haarsträhnen abgetrennt und zwischen die Platten 
und die Rolle gelegt. (Der Pro Styler hat eine Eloxalbeschichtung die echt was bringt.) 
Dann einfach das Gerät schließen und von oben nach unten gleiten lassen – fertig. 

Die edelfabrik meint:
Einfach perfekt meine Haare sind wunderschön geglättet und glänzen ganz toll!

Dadurch, dass man mit dem Pro Styler die Haare auch nur partiell stylen kann, 
Wellen nach innen oder außen etc. ;) bietet er wirklich ne Menge Optionen für das Styling.

Die Kosten für den Glätter liegen bei ca. 100.- Euro. Ich bin froh, mich mal an 
das Glätteisen-Thema gewagt zu haben … und das mit den Locken klappt auch noch ;). 

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie

SHARE:

Endlich Mützenwetter!!

Bilder © net a porter & the outnet

Hallo Ladies,
brauchen wir sie jetzt doch endlich? - All die hübschen Mützen, die uns im vergangenen
Herbst als Trendteile angepriesen wurden, dann aber Mangels ausreichender Kälte
leider im Schrank bleiben mussten?

Mich würde es freuen, immerhin waren die Designs und Farben wirklich toll,
und ich war fast ein bisschen traurig die schönen Dinger nicht tragen zu können,
weil es einfach zu warm war - bei den jetztigen Minusgraden hole ich sie aber
flux hervor :)!

… wenn ich nicht schon sooo viele Mützen hätte, dann hätte ich die oben gern :)!!

Nummer 1. & 2. sind von Karl Donoghue -
die würde ich glaube beide im stündlichen Wechsel tragen :)
(1: um 210.-  Euro, 2: um 170.- Euro)

Nummer 3 ist von Missoni - wer hätte es gedacht ;) - keiner strickt fantasievoller!
(um 165.- Euro)


Nummer 4. ist von Red Valentino und etwas für Puristen mit gesundem Understatement.
(um 26.- Euro)

So ich geh heute spazieren - solange noch Mützenwetter ist!

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Montag

Der Trend aus meinem Schrank!

































Hallo Ladies,
die Berliner Fashionweek startet und die Modemagazine quellen über vor neuen Trends.
Da habe ich mir gedacht, ich schaue erstmal in meinem Schrank, was sich vielleicht
recyceln lässt. Ein paar Sachen aus der letzten Saison bleiben nämlich Trend - habt Ihr noch
ein paar Spitzenteile zu Hause? Prima - Spitze bleibt! (und ich verkneife mir das "Spitze bleibt Spitze" ;)

Und da in diesem Jahr auch Pastelltöne der Renner sind, gibt es sicherlich auch bei Euch in
den Tiefen des Schrankes das ein oder andere Teilchen das bleiben darf :)
Die rosafarbene Bluse ist von H&M und hat ca. 15.- Euro gekostet das Spitzenkleid ist von
Primark und kostete rund 14.- Euro. (Bei H&M in der Sale-Area gibt es aber gerade ein ähnliches
für einen schmalen Preis)

Ich werde auch in den nächsten Tagen weiter in meinem Schrank schnüffeln und sehen,
ob da nicht noch mehr ist, das man in der kommenden Saison tragen kann :)

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Sonntag

An Apple a day…. :)

Hallo Ladies
nachdem ich heute einen heftigen Putztag hinter mir habe, musste mein Pink jetzt einem frischen Apfelgrün weichen. Ich bin immer noch ein bisschen auf dem "Hauptsache hüsbsch bunt!"- Trip.
Dieser Rival de Loop Lack aus der Trendedition "Crazy Nails" fiel mir vor Tagen als reduziertes Schnäppchen in die Hände. Die Nuance nennt sich schlicht und einfach 04 Grün. Das trifft es aber meiner Meinung nach nicht ganz. Der Ton ist ein zartes apfeliges Grün mit einem leichten Hauch Gelb.

Wirklich deckend ist der Lack leider erst im dritten Auftrag und auch trocknen tut er leider nicht sehr
schnell, da aber Sonntag ist und ich Zeit habe, macht mir das in diesem Fall nicht so viel aus.

Im Auftrag zieht der Lack leider Streifen und durch seine leicht "sämige" Konsistenz neigt er zum Stoppen
während des Auftragens. Das Endergebnis ist aber hübsch anzusehen :)

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie


Kurz-Info: Rival de Loop, Preis: 95.- Cent (Sale), Nuance: Trend Edition: 04 - Grün
  
SHARE:

Preview - feMale - Catrice!

Hallo Ladies,
wie schon im Vid angekündigt, hat Catrice die nächste LE am Start.
Jetzt sind auch die Bilder der Produkte eingetrudelt und ich habe mal ein bisschen
gestöbert und mich entschieden einige Produkte mal genauer anzuschauen.

 


feMALE by CATRICE – Eye Aquarelle Duo Chalks 
Eine absolute Neuheit bei CATRICE: die erste Kreide für die Augen! Verführend feminine Farben gepaart mit puristisch-männlichem Design – die Eye Aquarelle Duo Chalks faszinieren in ihrer einzigartigen Kreide-Optik mit intensiven Farbpigmenten und hoher Deckkraft. Kühles Blau mit strahlendem Silber, dunkles Anthrazitgrau mit edlem Mauve, strahlendes Apricot mit männlichem gedeckten Nude – die Akzente liegen auf dem speziellen Gegensatz. Ein außergewöhnlich cooler Augenaufschlag ist garantiert!
Erhältlich in C01 Love Me Gender, C02 Tomboy und C03 Boys Are Back | um 2,99 €.

Ich bin gespannt wie diese Kreiden aufzutragen sind - die "urban messages" chalks 
von essence waren damals eine echte Enttäuschung.



feMALE by CATRICE – Dip Powder Pen-Eyeshadow & Liner 
2 in 1 – Eyeshadow und Liner in einem! Der feMALE Dip Powder Pen-Eyeshadow & Liner überzeugt mit 
seiner pudrig-soften Textur, die den Augen eine intensive Leuchtkraft und unglaubliche Ausdrucksstärke verleiht. Mit dem integrierten Schwamm-Applikator setzt der zarte Puderlidschatten, welcher sich in gepresster Form in der Kappe befindet, rauchige Akzente um die Augen. Am anderen Stiftende sorgt der Dip Powder Pen für individuell gesetzte starke Farbakzente – a women’s dream!

Erhältlich in C01 So Suit!.  | um 3,49 €*.

Darauf bin ich sehr gespannt, ich kann mir noch nicht allzu viel
darunter vorstellen, aber man wird sehen.




 

feMALE by CATRICE – Soft Touch Ultimate Nail Lacquer 
Ultimativ langanhaltende Textur, ultimative Deckkraft, ultimative Intensität – mit ultimativer Soft Touch Haptik! Auch beim Nagellack setzt feMALE auf warme Apricot- und Nude-Töne, die den femininen Look unterstreichen. 
Den stylisch-lässigen Kontrast dazu bieten ein maskulines Blau und ein faszinierendes Silber-Grau. Die Farbrange der FeMALE Nagellacke verleiht so jedem Make-Up ein ganz besonderes Finish. Die spezielle matt-moderne Soft-Touch Haptik verbindet sich mit weiblich-farbenfroher Grazie – ein anmutiges Wechselspiel! Der neue, extra breite Pinsel garantiert mit nur einem Pinselstrich einen noch professionelleren Farbauftrag.

Erhältlich in C01 A Woman's World, C02 Nude, C 03 Who Are Blue?
und C04 So Suit! | um 2,49 €.


Die Farben werde ich mir auf jeden Fall einmal anschauen.

Das sind die, wie ich finde, interessantesten Produkte. Ein Mascaratopper, ein Blush 
und Liptubes sowie Applikatoren für die Kreiden gehören ebenfalls noch zur LE die von
Februar bis März erhältlich sein wird.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Preview | essence - LE „crazy good times”

Bild © essence
Hallo Ladies,
auch essence bringt im Februar noch ein paar Produkte als Trend Edition auf den Markt
unter dem Label: "crazy good times" wird es einige Nagellacke, falsche Wimpern,
Nagelsticker, face & body tatoostamper und face & body glitter sticks geben.

Im Februar werden die Produkte in Zweitplatzierung in den Shops zu finden sein.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Freitag

Pink! Pink! Pink!

Pink - wird's im Frühjahr :) und bei mir jetzt schon!!!

Hallo Ladies,
während ich, wie bestimmt auch gaaaannnz viele von Euch, "The Voice of Germany" schaue,
packte mich spontan die Lust auf "Pink" - bei so viel Glamour im Fernsehen :)
Butter hat gerade die neue Lackkollektion rausgebracht und was sahen wir da - Pink ;)

Ich finds klasse, eine zeitlang durfte man sich ja nicht als Pink-Liebhaberin outen -
außer man war unter 15 oder nicht ganz bei Trost ;). Langsam aber sicher besinnen
sich die Designer aber wieder auf die guten, alten Mädchenwerte: Rosa!!!

Diesen Lack habe ich bei H&M im onlineshop im Sale zusammen mit drei anderen Hübschen
(lila, gelb, hellmint) für sage und schreibe 1,95 Euro bestellt.
Was soll ich sagen: er deckt mit der zweiten und trocknet sehr schnell ;) - alles prima also.

Pink - ich freu mich - in diesem Sinne:

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Der Ankle-Trick :)

Hallo Ladies,
Ankleboots begleiten uns jetzt - glücklicherweise ;) - schon seit einiger Zeit durch unsere modischen Alltag. Ich persönlich finde, diese Schuhform ist ein echter Alleskönner. Egal ob zu Rock, Hose oder Short - je nach Schuhschnitt passen Ankleboots wirklich zu allem!

Manche Kombinationen sieht aber schnell leicht "klobig" aus. Um das zu vermeiden halte ich mich an meine persönliche…

… “Ankle-Trick-Regel":
Bei Röcken die über das Knie gehen wähle ich immer einen Boot mit rundem Ausschnitt der unterhalb der Knöchel endet um das Bein zu strecken. Bei Mini-Röcken deren Saum über dem Knie endet, darf es auch ein Boot ohne Ausschnitt sein der über dem Knöchel endet, da durch den kurzen Rock genug Bein zu sehen ist.

Ich finde, wenn man das beachtet, kann man auch ohne Modelmaße diese tollen Teile tragen. Ein paar meiner liebsten Exemplare habe ich hier in einer kleinen Diashow zusammengestellt.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Jetzt schon an den Valentinstag denken :)

Bild © net-a-porter
Bild © by net-a-porter


Hallo Ladies,
falls Ihr Euren Jungs schon mal die ein oder andere Inspiration für ein tolles Valentinstagsgeschenk
geben wollt habe ich hier etwas für Euch! Ja, schon wieder Taschen... aber ganz kleine... und sehr
niedlich.... :)

Die kleine "Gucci - Lady Bug" Lederbörse ist so putzig - ich musste wirklich schmunzeln,
als ich sie gesehen habe. Das Marienkäfer-Design ist so hübsch umgesetzt, und wer kann nicht
von Zeit zu Zeit einen kleinen Glücksbringer in der Handtasche gebrauchen ;)

Richtig angetan hat es mir einmal mehr das Design von Anya Hindmarch ihr "Miami heart-studded
leather cardholder"ist wunderschön - den würde ich nicht mehr hergeben wollen.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Donnerstag

Catrice - Limited Edition „feMALE" | Preview

Bild © catrice

Hallo Ladies,
kaum konnten wir uns auf die Nymphelia LE freuen, überrascht uns Catrice 
mit einer neuen Preview auf eine Limeted Edition. „feMALE" wird sie heißen.

Die Intention von Catrice ist: "Männlicher Dandy-Look vs. weibliche Eleganz -- dieser starke und doch aufregend anziehende Kontrast  ist das A und O der Limited Edition „feMALE" by CATRICE. Sie entführt von Februar bis März 2012 in eine Welt alter Fabriken und Manufakturen, in der nicht nur laute Maschinen die Stille der Lagerhallen durchbrechen, sondern auch hochwertige Handarbeit hergestellt wird. Die verwendeten Farben reflektieren diese Kombination unterschiedlicher Gegensätze: Drei zarte, weiblich anmutende Nude- und Apricot-Töne stehen kühlem, männlichem Silber, Blau und Grau gegenüber. Lässiger Boystyle mixt sich mit femininem Stil. Aber Achtung, trotzdem gilt: It's a Women's World!"

Das Vid und die Looks gefallen mir wirklich gut! Ich bin gespannt mit welchen Produkten das ganze
umgesetzt werden wird. Im Moment wird ja viel über das Model Andrej Pejic diskutiert - da passt das
Spiel von Mann oder Frau irgendwie auch wieder in den Trend!

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie



SHARE:

Tolle Taschen - kann man nicht genug haben!

Alle Taschen über net-a-porter.com | Bilder © net-a-porter.com
Hallo Ladies,
Taschen haben - neben Schuhen und einigen anderen Teilen echtes Suchtpotential. Totes sind schon seit letzdem Jahr der Renner -  einige besonders schöne Exemplare der Spezies "HABEN WOLLEN" seht Ihr oben.

Mein Liebling ist die Metallic-Tasche von Anya Hindmarch (4.). Toll zum neuen Metallic-Look der auf uns zukommt.
Durch die schlichte Form wird die Auffälligkeit etwas zurückgenommen - einfach perfekt.

Die Nummer 1. ist von miu miu und so klassisch, dass sie sicher auch in 10 Jahren noch tragbar wäre.
Phillip Lim setzt auf Croco (2.). Richtig schön ist auch die hell-dunkel kombinierte Bag von
Dolce & Gabbana (3.) und für Freundinnen auffälligerer Stück fand ich die Proenza Schouler (5.)
wirklich klasse!

.... ach man wird ja noch mal träumen dürfen :)

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Mittwoch

Die neuen butter London Lacke ;)

Bild © douglas

Hallo Ladies,
überall kommen jetzt die neuen Lacke in die Läden - es sind wieder tolle Farben dabei.
Und jeder die sich denkt: "Ach eigentlich brauch' ich nicht noch mehr Lacke… es ist doch
alles schon mal da gewesen sei gesagt: Besser nicht zu Douglas gehen ;)

Die neue butter LONDON Spring/Summer Collection 2012 hat nämlich wirklich
außergewöhnliche Farben dabei. Und weil ich Euch die witzigen Namensideen nicht
vorenthalten will hier eine deaillierte Beschreibung der neuen Töne:

»Trout Prout«, ein matter, heller Cantaloupe-Ton im Retro Look. Sein Name leitet sich aus dem
Slangbegriff für Frauen ab, die es etwas sehr mit dem Kollagen in ihren Lippen übertrieben haben 
und daher wie ein Fisch oder eine gewisse Charity-Lady-Tochter aussehen.

»Bossy Boots«, ein leichtes Pistaziengrün und ein schöner neutraler Ton für die Saison. 
Der Name wird für gewöhnlich kleinen Klugs...rn mit auf den Weg gegeben, die alles besser wissen,
aber nichts besser können.

»Slapper« ist ein kräftiges und strahlendes Türkis und hat seine Namensherkunft in der britischen
Bezeichnung für Frauen mit weniger ausgeprägten Moralvorstellungen.

»Disco Bisquit« ist ein tropisch knalliges Pink mit einem Hauch von schimmernden
 Mikro-Glitzerteilchen. Wenn die verbotene Frucht eine Farbe haben müsste, dann wäre es diese. 
Der Name dieses Lackes hat seinen durchgefeierten Ursprung in den frühen Rave-Tagen der 90er.

Den Abschluss übernimmt »Knackered«, ein hauchzarter austernfarbener Ton, 
der mit Mikro-Glitzerteilchen gesprenkelt wurde. »Knackered« bezeichnet übrigens das früh
morgendliche Gesicht einer Discoleiche, die direkt von der After Hour ausgespuckt wurde.
Sollte es mir zu denken geben, dass das mein Favorit ist?

Ab Mitte Januar 2012 gibt es die Hübschen exklusiv bei Douglas.

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie
SHARE:

Eine neue Art Schönheit? Ein Fotograf wirft Fragen auf!

 © by Phillip Toledano "A new kind of beauty"
© by Phillip Toledano "A new kind of beauty"
  

Hallo Ladies,
ziemlich verstörend oder? Diese Fotos von Phillip Toledano sind in dem Buch
"A NEW KIND OF BEAUTY" erschienen.

Die Portraits von Menschen, die sich mittels plastischer Chirugie "neu erschaffen" haben. Mir fällt es schwer zu verstehen welche Vorstellung von Schönheit diese Menschendazu veranlasst hat sich - meiner Meinung nach - so zu entstellen.

Der Fotograf Phillip Toledano glaubt, dass wir auf dem Höhepunkt einer vom Menschen gemachten
Evolution sind. Ein Wende-Punkt in der Geschichte, an dem wir beginnen nicht nur unseren eigenen
Begriff von Schönheit neu zu definieren sind, sondern die Körperlichkeit an sich.

Schönheit war schon immer eine Währung und nun haben wir endlich die technologischen Mittel ihr Bild nach unseren eigenen Entscheidungen zu prägen. Aber durch was definiert sich Schönheit, durch die Kultur, die Geschichte oder vielleicht durch die Hand des Chirurgen? Wenn wir uns immer wieder plastisch verändern lassen - zeigen wir dann irgendwann unseren "wahren" Charakter oder verlieren wir unsere Identität?  All das sind Fragen die Toledano in seinem Buch aufwirft und über die man sicher sehr kontrovers diskutieren kann.

In jedem Fall muss man hinschauen und kommt nicht umhin sich mit seinen Fragen auseinanderzusetzen. Mich interessiert Eure Meinung dazu!

Liebe Grüße aus der edelfabrik
Chrissie


SHARE:
Blogger Template Created by pipdig